Tag 26: Rockville Pike and work

31. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Also, ratet mal wann ich heute aufgestanden bin....Richtig um kurz vor 8 Uhr. Nichts neues, oder?
Habe mich dann fertig gemacht, bin runter habe Lunch vorbereitet und ne kleine Schale Cornflakes gefrühstückt. Irgendwann kamen dann die Kids und meine Hostparents runter. Die Kids haben dann gefrühstückt. Das stellt sich immer als sehr schwierig raus, da der Große lieber redet anstatt zu essen und man ihn alle 5 Minuten ans Essen erinnern muss. Very exhausting! (Sehr anstrengend!)
Sind dann heute also erst wieder gegen 8:50 Uhr los. Waren dann natürlich dank des Staus erst um 09:15 Uhr in der Schule. Zum Glück müssen die Kids erst spätestens bis 11 Uhr da sein. Ich bin dann wieder zurück und zur Bank. Habe meinen Scheck für diese Woche abgegeben und mir ein bisschen Bargeld auszahlen lassen. Dann bin ich wieder Richtung Schule, also nach Rockville, zum Rockville Pike. Habe mich dort dann mit Natalie getroffen. Wir sind dann erst zu "Dollar Tree", also sowas wie ein 1-€-Laden und dann sind wir noch in so einen anderen Laden. Im Dollar Tree habe ich mir ein paar Flip Flops gekauft für 1$ und in dem anderen Laden Geburtstagskarten und etwas für meine kleinste Schwester, da sie ja auch um Juli Geburtstag hat. Dann sind wir noch ein bisschen durch die anderen Läden geschlendert, Tanken gefahren mit Natalies Auto und zu einem anderen Ort auf dem Rockville Pike. Dort haben wir dann 20 Minuten vor dem Frozzen Yoghurt Laden gesessen und gewartet bis er um 12 Uhr aufgemacht hat. Haben uns dann erstmal ein Eis gegönnt. Heute waren ja wieder 32 Grad. Danach sind wir zu "Food Lion" und ich habe natürlich Lunchables gekauft, was sonst. Die Sonnenmilch, die ich eigentlich brauchte, habe ich natürlich vergessen. Es war so komisch als wir auf den Parkplatz gefahren sind, da ich eigentlich zu Natalie sagen wollte, dass ihr Auto so klein gegen die ganzen großen Karren wirkt. Aber mir ist einfach nicht eingefallen, wie es auf deutsch heißt und dann habe ich halt gesagt: "Dein Auto seems so klein gegen die ganzen großen Autos." Total komisch, dass es jetzt schon anfängt, mit dem Verlust der Muttersprache, nach 26 Tagen!
Naja, wir sind dann irgendwann wieder zurück, da mein Auto ja noch an der anderen Stelle stand und sind zu "Panera Bread". Dort haben wir dann eine Tomatensuppe gegessen und die war echt super lecker. Die Suppe wird in einem ausgehöhlten Brot serviert und als Beilage gibt es auch Brot. Ich habe das überhaupt nicht geschafft. Wir saßen nun auch noch draußen und in der prallen Sonne. Viel zu heiß! Gegen 13 Uhr sind wir dann wieder los zum Auto und nach Hause. Zu Hause angekommen musste ich erstmal duschen. Das hat sooooo gut getan! Habe dann meine Haare gemacht und erst mit meinem Freund dann mit meiner Sis und meiner Mutter, dann mit meinem Papa und meiner Stiefmutter geskypt. In Deutschland wollte nie so oft einer was von mir wissen :P Kleiner Spaß! Nebenbei habe ich noch mit tausend anderen Leuten bei Whats App geschrieben und Natalie hat mir dann noch per SMS mitgeteilt, dass sie den Bus nach Virginia für unseren Urlaub gebucht hat. Freue mich total!
Gegen 17:10 Uhr bin ich dann los die Kleine von der Schule abholen. Wir hatten dann wieder ganz viel Spaß im Auto. Die Weintrauben wurden quer durch die Karre geworfen, es wurde geheult aber auch viel gelacht. Zum Glück mehr gelacht. Ich habe dann im Radio mitgesungen und die Kleine hat dann auch angefangen zu singen. Total süß. Gegen 18 Uhr waren wir dann zu Hause und ich habe Dinner gemacht. Es gab mal wieder Maccaroni & Cheese -.- Kann das Zeug schon nicht mehr sehen! Aber was solls, wenn die Kleine das will gibt es das eben. Wir haben dann noch mit ihren Puppen und dem Baby Bouncer gespielt. Außerdem haben wir gefühlte tausend mal das Buch von den 5 hüpfenden Affen gelesen. ich mag das Buch voll und die Kleine auch und sie hat immer mit gesprochen, voll cute! Gegen 19 Uhr kam dann meine Gastmutter. Die Kleine hat sie draußen schon sprechen gehört und ist zur Tür gerannt und hat immer gerufen:"Mama Baby!" Was soviel heißen soll, dass da Mama mit dem Baby (im Bauch) kommt. Irgendwann sind wir dann zu dritt hoch und haben die Kleine ins Bett gebracht. Meine Gastmutter brauchte ein bisschen Unterstützung, da sie die Kleine nicht mehr so heben kann usw. Ich bin dann in mein Zimmer, da meine Gastmutter unten noch an ihrem Laptop gearbeitet hat.
Seitdem gucke ich Law & Order - Special Victims Unit, schreibe meinen Blog und hänge bei Facebook rum. In circa 40 Minuten wird mein Freund aufstehen um Arbeiten zugehen und dann schreibe ich ihm noch ne Nachricht. Und dann irgendwann wenn ich müde bin werde ich seelenruhig einschlafen.

Achso und Schatz? Ich finde es total süß von dir, dass du jetzt auch jedes zweite Wochenende arbeitest, um Geld zu sparen für deine Reise zu mir. ABER (!!!) ich möchte nicht, dass du davon krank wirst oder es dir schlecht geht! Ich werde soviel zahlen, wie möglich und wir schaffen das schon! Kauf du dir lieber mal was schönes, was du die mit mir nicht leisten kannst oder unternehme was schönes mit deinen Kumpels. Ich liebe dich ♥


Hier noch mein Tag in Bildern:
hier nochmal der Silver Diner
sieht so cool aus :P

Stars vom Doller Tree
die anderen von gestern von Michaels
hier kann man einfach nichts anderes tragen


Panera Bread Lunch - Yummy

gut gesicherte Ladung würde ich sagen

Auf dem Highway
Express Lane hat nicht überall ne Abfahrt
Local Lane hat überall ne Abfahrt
und auf der Express geht es meistens auch nicht schneller :P

habe mir meine Haare nachm Duschen
mal nicht! geglättet

Five little monkeys jumped on the bed.

one fell off and bumped his head.
The mama calls the doctor.
The doctor said.

No more monkeys jumping on the bed!

die Kleine und ihre Babys im Bouncer, der eigentlich
für das Baby ist

Bounce Bounce
Mama is coming home =)



Tag 25: Sonne, Sonne, Sonne

30. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Hallo sonniges sommerliches Amerika und Tschüss verregnetes winterliches Deutschland.

Ach bin ich froh hier zu sein. Das wetter ist ja mal der Hammer - 30 Grad und nicht eine Wolke am Himmel.
Heute bin ich dann also wieder um kurz vor 8 Uhr aufgestanden, habe mich fertig gemacht, das Lunch für den Großen gemacht (die Kleine wird donnerstags immer schon vorm Lunch von ihrer Oma abgeholt) und gefrühstückt. Nachdem ich ja gestern Abend mega hungrig ins Bett gegangen bin und noch hungriger heute Morgen aufgewacht bin habe ich mir erstmal ne schöne Schale Cornflakes gegönnt. Dann habe ich die Kids zur Schule gefahren und bin wieder nach Hause. Bin dann erstmal unter die Dusche gehüpft und habe mich geschminkt. Mein Gastvater meinte dann, dass zwischen 10 und 12 Uhr ein "Rocking Chair" für das Babyzimmer geliefert wird. Habe dann also erstmal ne zweite Frühstückspause eingelegt. Ihr merkt ich hatte echt Hunger! Kurz danach hat es auch schon geklingelt. Ich also mit meinem Handtuchturban an die Tür und die Sesselmänner rein gelassen.
Für alle, die es nicht wissen, ein Rocking Chair ist so ein cooler Sessel, den man auch immer in amerikanischen Filmen sieht. Der Wippt halt so und ist mega bequem.
Nach circa 15 Minuten kamen die Männer wieder runter und meinten, dass mit dem Stuhl etwas nicht stimmt. So wie ich ihn verstanden habe war es wohl ein Produktionsfehler und er schickt jemanden, der heute noch im Laufe des Tages kommt und den Sessel zusammen baut. Die Männer sind dann wieder abgerauscht und ich habe erstmal meinem Hostdad ne SMS geschrieben, dass ich jetzt den ganzen Tag zu Hause bleiben soll, da sie nochmal kommen müssen. Ich war natürlich mega angepisst. So geiles Wetter, ich wollte zum Pool und dann das! Naja, habe dann ein paar Mal mit ihm hin und her geschrieben und dann telefoniert. Er meinte dann, dass er mal in dem Store anruft und das klärt. Bin dann erstmal Haare machen gegangen. Währenddessen kam meine Hostmum wieder nach Hause. Sie wollte mir dann die Ultraschallbilder vom Baby zeigen. Ich hatte diese jedoch schon im Photostream gesehen, den mein Gastvater mit mir geteilt hat und sie waren echt cute.
Wieder für alle unwissenden: ein Photostream ist ein Fotoalbum auf dem iPhone welches du mit anderen Personen teilen kannst. Immer wenn derjenige, der das Album angelegt hat dann ein Foto dort hochlädt sehen es die anderen.
Habe ihr die Nummer mit dem Stuhl dann auch erzählt und sie meinte wenn die Putzfrau kommt soll ich der das einfach sagen und dann kann ich zum Pool. Gesagt, getan bin dann also um kurz nach 14 Uhr mit Julie und ihren Kids auf zum Pool. Glaubt mir heute war es noch viel heißer als gestern. Schon morgens, als ich die Kids zur Schule gefahren habe gegen 8:30 Uhr waren es 28 Grad. Hier ist es dazu noch mega schwül und das macht es so anstrengend. Man will eigentlich nichts tun als im Haus bleiben mit der Klimaanlage. Draußen will man nur schlafen, schwitzen und sich bloß nicht bewegen!
Die Kids sind dann natürlich wieder sofort in den Pool gehüpft. wir haben uns erstmal ein bisschen gesonnt. Julie ist dann in den Pool, ich habe mich an den Rand gesetzt und meine Beine reingehängt. Schon war es erträglicher. Wie die Meisten ja wissen hasse ich schwimmen und ich glaube diesen Hass werde ich hier wohl ablegen müssen, wenn es noch heißer wird. Naja, irgendwann hat der Lifeguard dann gepfiffen und die Kids mussten raus aus dem Wasser. Pfeiffen heißt nämlich "Adult swimming" d.h. so viel wie alle Kids raus und alle Erwachsenen rein für 15 Minuten. Damit die Kids mal runter kommen und die Erwachsenen mal kurz Ruhe haben. Kaum ist man aus dem Wasser draußen und sitzt wieder auf seinem Stuhl ist es unerträglich. Es weht wirklich kein einziges Lüftchen und die Sonne sticht.
Ja Cassy, sie sticht und das wirklich schon morgens! :P
Gegen 16:30 Uhr bin ich dann wieder nach Hause, da gegen 17 Uhr die Kleine von ihrer Oma gebracht werden sollte. Mein Gastvater war auch zu Hause und die Putzfrau ging grade. Bin dann also noch kurz in mein zimmer mich aklimatisieren und um kurz nach 17 Uhr kam die Kleine dann. es war dann das übliche Spiel. Die Oma geht und wir heulen mal kurz und kaum wird einem was zu spielen angeboten ist alles gut. Habe sie dann mit Sonnenmilch eingecremt und wollte grade mit ihr in den Garten als mein Gastvater runter kam. Wir sind dann zu dritt in den Garten und haben das Gemüsebeet gegossen. Die Kleine hat dann in der Pfütze gespielt, die der Schlauch auf dem Betonboden am Basketballfeld hinterlassen hatte. Irgendwann musste mein Gastvater dann gehen und ratet mal - das Geheule war wieder groß. Habe dann kurz mit ihr gewartet und bin auch rein um ihr ne neue Windel und neue Kleider anzuziehen. Wollten grade hoch, da sehe ich meinen Gastvater der grade runter will. Bin dann also schnell wieder zurück in die Küche und mein Hostdad hat sich leise aus dem Staub gemacht. Habe sie dann gewickelt und als es dann darum ging, was sie anziehen will war auch schon wieder alles gut. Nachdem dann eine Auswahl getroffen wurde - Hello Kitty Shirt und lila Hosen - sind wir runter. Habe sie dann gefragt, was sie zum Dinner will. Reis und Bohnen waren nicht recht, aber Reis und Nuggets schon. Also gab es Letzteres. Ich hatte dann nur Reis und einen Nugget und die restlichen 9 Stück hatte sie und ein bisschen Reis. Beim Reis kochen habe ich mich erstmal voll am Hals verbrannt. Ich wollte den Beutel etwas anheben um zu sehen, wie weit der Reis schon ist und in dem Moment platzt eine Wasserblase und das heiße Wasser spritzt mir voll auf den Hals. Habe dann schnell Eiswürfel in ein Zewa gewickelt und gekühlt. Ist jetzt ein mega roter Fleck, aber ich konnte eine Brandblase grade so noch verhindern. Schnarch - Stöhn - Brüll !!!
Nach dem Dinner haben wir dann noch kurz mit Knete gespielt und dann sind wir hoch. Ich habe die Kleine gebadet, da sie echt schlimm aussah und das obwohl sie morgens geduscht hatte. Kleine Kids sind schon was schmutziges :P
Danach war es dann erst 19:07 Uhr und somit hatten wir genug Zeit 5 Bücher zu lesen. Dann war es 19:30 Uhr und die Kleine ist in ihr "Big Girl Bed" gekrabbelt. Ich habe ihr die Milch gegeben, mich auf ihre Bank gesetzt und gesungen. Irgendwann habe ich ihr die Milch dann abgenommen, habe noch einen letzten Song gesungen und bin raus. Sie hat nur einmal kurz angefangen zu weinen. Ich habe dann vom Flur aus "Pssst" gemacht und schon war die Sache gegessen. Sie hat dann zwar noch ein bisschen in ihrem Bett gespielt, aber da ist ja okay. Bin dann runter um auf den Großen zu warten. Der kam dann um kurz nach 20 Uhr. wir sind dann nach oben, er hat Zähne geputzt, ich habe ihm ne Geschichte vorgelesen, dann hat er mir nen Song vorgesungen und das war es. Bin dann nochmal kurz runter aufräumen und Wasser holen.
Jetzt sitze ich in meinem Zimmer, gucke TV und schreibe wie immer meinen Blog. Es ist mittlerweile 22 Uhr und keiner meiner Gasteltern ist zu Hause. Vor einer halben Stunde hat mir meine Gastmutter geschrieben, dass sie auf dem Weg ist.
Morgen treffe ich mich dann wieder mit Natalie.

Auf dem Weg zum Pool

am Pool

















Yummy Duplo

















Tonka und ich warten auf den Großen


Bett fertig machen
















ich finde man sieht, dass ich
abgenommen habe






















Tag 24: 30 Grad - Auf zum Pool

29. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Liebes Tagebuch,

eigentlich ist es ja wirklich wie ein Tagebuch, aber wenn ich das schreiben würde dann würde ich mir doof vorkommen...Hahahaha

Also heute Nacht war ich zehntausend Mal wach. Fragt mich echt nicht warum ich weiß es nicht, aber es nervt einfach. Ich habe wirklich seit ich die USA betreten habe keine einzige Nacht durch geschlafen. That sucks! Naja, also ich war dann auch wieder gegen 7:30 Uhr wach, obwohl mein Wecker erst um 8 Uhr geklingelt hätte. Bin dann aufgestanden habe mich ein bisschen hergerichtet, bin runter und habe Lunch für die Kids vorbereitet und eine Scheibe Brot mit Käse gefrühstückt. Voll schlimm die haben hier keine butter oder Margarine oder so etwas. Also trockenes Brot mit ner Scheibe Käse - Yummy -.-
Dann kamen auch irgendwann gegen 8:30 Uhr die Kids runter und wir sind los. Die Kids mussten dann im Auto frühstücken und das ist natürlich wieder in einer Schweinerei geendet. Zum Glück hatte ich Zewa und Wasser dabei um die Kleine zu säubern. Sie wollte erst ihren Müsliriegel essen und dann die Banane, die mein Gastvater ihr noch klein geschnitten und in einen Frühstücksbeutel getan hat. Irgendwann hatte sie dann aber keine Lust mehr auf die Banane und hat sie durchs ganze Auto geworfen. Ich war dezent genervt, da ich ja natürlich die klebrige weiche Banane aufsammeln und die Spuren beseitigen konnte. Obwohl das wahrscheinlich gar nicht mehr aufgefallen wäre, wenn da noch mehr Essen im Auto rumliegt...Ohne Worte. 
Nachdem ich die Kids abgeliefert hatte bin ich dann zur Bank um endlich meine Kontounterlagen zu bekommen usw. HAbe dann gleich meine beiden Schecks eingelöst und durfte erfahren, dass meine Karte erst in 2 Wochen bei mir ankommt. Super! Bin dann also ohne Bargeld oder Karte nach Hause und habe mit meiner Mama und meiner Schwester und dann noch mit meinem Freund geskypt. Zwischendurch habe ich zum Mittag ne Gurke gegessen und ne Scheibe Brot mit Käse in die Mikrowelle gehauen. Ich liebe geschmolzenen Käse.
Meine Nachbarin hatte mich dann gefragt, ob ich gegen 15:15 Uhr mit an den Pool will. Ich habe dann natürlich zu gestimmt. Hauptsache mal raus hier. Sind dann also gegen kurz nach drei los. Also Julie, ihre beiden Kids und ich. Die Kids sind dann ins Wasser und wir haben uns gesonnt und gequatscht. Es war wirklich total heiß. Morgen werde ich mir die Beine rasieren und dann Shorts anziehen und keine Leggings. Damit meine Kalkbeine auch mal ein bisschen Sonne abbekommen :P Ich habe dann mit Julie ausgemacht, dass wir später noch zusammen in die Lakeforest Mall fahren und bin dann gegen 16:40 Uhr nach Hause. Habe mich kurz frisch gemacht und bin dann um kurz nach 17 Uhr los meine Kids von der Schule abholen. Der Verkehr war mal wieder kaum auszuhalten. Amerikaner können einfach nicht Auto fahren. Punkt!!!
Naja, war dann gegen 17:30 Uhr an der Schule und habe die Kids ins Auto geladen. Wir haben geschlagene 40 Minuten nach Hause gebraucht. Danke Stau -.- Aber die Kids waren dieses Mal nicht so anstrengend im Auto. Wir haben die ganze Zeit faxen gemacht und ich konnte sie eigentlich gut bei Laune halten. Zu Hause angekommen war dann mein Gastvater da und hat die Kids übernommen. Da die Kinder noch nicht so hungrig waren wurde eine Folge "Max Steel" geschaut. OMG so ein Schrott!!! Aber naja, der Große wollte das gucken also wird das natürlich auch gemacht. Amerikanische Erziehungsmethoden kann ich einfach nicht verstehen und will ich auch eigentlich nicht.
Mein Gastvater hat dann für die Kids essen aufgewärmt und für mich war nichts mehr übrig. Naja, hatte dann also zum Dinner nen Apfel und sterbe jetzt fast vor Hunger!!! Nach meinem ausgiebigen Dinner war ich dann noch mit meiner Nachbarin in der Mall und bei Michael's. In der Mall habe ich mir ne einfache schwarze Leggings bei H&M gekauft und bei Michaels 2 Paar Flip Flop für 2,53$. Schnäppchen! Muss ja sparen, habe ja nur noch 50$ in bar. Ich hoffe, dass ich Freitag zur Bank kann und mir ein bisschen Bargeld vom Schalter holen kann. Wir werden sehen.
Nach dem kurzen Shoppingausflug war ich dann wieder gegen 21 Uhr zu Hause. Meine Gastmutter stand am Herd und hat sich was gekocht. Den Rest hat sie dann mit der Bemerkung "Das nehme ich dann morgen mit zur Arbeit" in eine Box und in den Kühlschrank getan. Huuunger! Egal so nehme ich ab :P Ich hatte in meinem Zimmer dann ein Stück Schokolade. Ja, so nimmt man nicht ab, aber Wurscht!
Jetzt gucke ich ein bisschen TV und aklimatisiere mich. Wirklich, heute waren es 30 Grad und einfach mal mega schwül. Auch nachts kühlt sich das hier kaum ab. Und das schlimme ist ja, im Haus trage ich manchmal Pullover weil es so kalt ist von der Klimaanlage und wenn man dann raus geht, dann ist es wie eine Wand gegen die man rennt. Habe auch schon ein bisschen Halsschmerzen von der Klimaanlage, aber ohne leben die hier nicht.
Achso und ich muss dringend Geld sparen, wenn ich meinen Sommerurlaub bezahlt habe, denn ich denke mein Laptop macht bald die komplette Biege -.-

So genug gequatscht hier noch ein paar Bilder vom heutigen Tag:


unser Wetter für die Woche

der Community Pool 


 

Tag 23: Just hanging around

28. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Also heute bin ich um 8 Uhr aufgestanden und habe das Lunch für die Kids vorbereitet.
Danach bin ich in mein Zimmer und auf dem Weg nach unten kam meine Gastmutter an meinem Zimmer vorbei und fragte, ob ich ihr helfen kann Lunch für die Kids machen und ich meinte dann, es ist alles fertig. Sie war begeistert und das war ja das was ich bezwecken wollte :P
Sie hat die Kids dann zur Schule gebracht und ich bin erstmal in mein Zimmer habe noch ein bisschen im Bett gelegen und irgendwann bin ich dann duschen gegangen, habe meine Haare gemacht und mich geschminkt.
Mein Gastvater hat dann auch irgendwann das Haus verlassen, aber natürlich mit dem einzigen Auto, mit dem ich im Moment fahren kann -.- Ich wollte eigentlich heute zur Bank und ich habe ihm das gestern 3 Mal gesagt, aber naja....! Dann kam irgendwann die Putzfrau und zwischendurch auch meine Gastmutter. Meine Hostmum ist dann aber irgendwann wieder los und gegen 15 Uhr kam sie dann um von zu Hause aus weiter zu arbeiten. Ich habe in der Zwischenzeit mit meinem Freund und meinem Vater geskypt und ein bisschen meine Schwester mit sinnlosen Nachrichten genervt. Mein Gastvater kam erst gegen 15:40 Uhr wieder und mir ist schon der Arsch auf Grundeis gegangen, weil ich dachte wenn er nicht zurück kommt dann muss ich mit dem Mini Van fahren. Aber er kam ja wieder :P Ich habe dann zum Mittag noch einen Apfel gegessen und wollte dann gegen 16:15 Uhr los. Musste ja heute wieder früher in der Schule sein, da die Kids Gymnastics hatten. Als ich dann los wollte lag der Autoschlüssel nicht an seinem üblichen Platz. Ich habe dann meinen Gastvater gefragt wo der Schlüssel ist und er meinte der Mini Van Schlüssel liegt da. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich die ersten Male nicht alleine mit dem Schlachtschiff von Mini Van fahren will. Ich bin immer auch immer noch nicht sicher, ob man für das Ding nicht nen LKW-Führerschein benötigt :P Das Ding ist einfach riiiieeeessssiiiiig!
Ich bin dann also wieder mit dem Volkswagen gefahren. Gegen 16:30 Uhr war ich dann an der Schule, habe die Kids eingeladen und bin um die Ecke zum Gymnastics gefahren. Wir waren kurz vor 17 Uhr da und um 17:10 Uhr fängt unsere Gruppe an. Die Kleine hatte heute sowas von keine Lust und hat alles grundsätzlich verweigert. Lazy girl...und darauf war sie auch noch stolz. Kleine Kids...wenn die wissen was sie wollen hat man keine Chance mehr. Aber das andere Mädchen heute war noch viel schlimmer. Sie ist immer weg gerannt und hat nicht gehört. Meine Kleine konnte man ja wenigstens mit ein paar Tricks noch dazu bekommen ein paar Aufgaben zu machen. Nach einer Stunde saßen wir drei dann wieder im Auto auf dem Weg nach Hause. Zu Hause angekommen habe ich Dinner gemacht. Das heißt ich habe für jeden was anderes in der Mikrowelle aufgewärmt und am Ende war es doch wieder nicht recht -.- Naja, was solls.
Seitdem ich hier bin bin ich total gelassen geworden. Auch das Schmatzen und schmutzige Kinderfinger machen mir nichts mehr aus. Früher wäre ich ausgeflippt und total abgenervt gewesen. Also schon mal was gelernt: Immer gelassen bleiben!
Beim Gymnastics muss ich mich irgendwie mit der Kleinen verhoben haben. Auf jeden Fall tut mir meine rechte Schulter bei jedem Atemzug und jeder noch so kleinen Bewegung mega weh. Stöööhn, das ist wieder typisch! Mein Schatz würde jetzt wieder sagen: "Es gibt keinen Tag an dem du mal nichts hast!" Doch! Seitdem ich hier bin habe ich nicht mehr jeden Tag was. Bäääh!
Nach dem Dinner ist mein Gastvater dann runter gekommen. Er hatte mir vorher ne SMS geschrieben, dass es ihm schlecht geht und er im Schlafzimmer liegt. Er hat dann mit den Kids noch zwei Folgen "Phineas und Ferb" geguckt und ich habe mich ein bisschen zurecht gemacht. Denn gegen 20:30 Uhr wurde ich von Carla (sie ist auch Au-Pair und wohnt hier gleich um die Ecke, aber sie fliegt Montag nach Hause) abgeholt. Wir sind dann in die Kentlands gefahren (eine Nachbarschaft hier, da ist auch Whole Food) und haben uns mit Manuella getroffen. Manuella ist aus Frankreich, Carla aus Deutschland. Wir sind dann Frozzen Yoghurt essen gegangen. Ich hatte aber nur gaaanz wenig. Der Boden meines Bechers war grade so bedeckt und ich hatte als Toppings nur Ananas und M&M's. Will ja abnehmen :P
Wir sind dann da noch ein bisschen rumgelaufen und gegen 21:30 Uhr wurde ich auch wieder zu Hause abgesetzt. Carla hatte mir vorher noch gezeigt wo sie wohnt und wo im August ein polnisches Au-Pair hinkommt. Dann kann ich meine Polnischkenntnisse ausbauen. Hahahaha =)
Bin dann rein und habe noch kurz mit meinen Gasteltern gequatscht, habe mir Wasser genommen und bin in mein Zimmer. Jetzt schreibe ich hier meinen Blog mit einer Hand, da mein Arm ja weh tut und nebenbei gucke ich Law & Order Special Victims Unit. Es ist so krass, dass ich wirklich jedes Wort im TV verstehe, obwohl die so schnell reden. Really cool! Gleich schreibe ich meinem Schatz noch ne guten Morgen Nachricht und dann werde ich schlafen gehen. Morgen früh muss ich die Kids zur Schule fahren und direkt danach will ich dann endlich zur Bank!

Also wünsche euch noch ne restliche Gute Nacht ♥

Unser Kühlschrank.
Da passt wirklich nichts mehr rein!

Vor unserem Haus

meine Straße

Tag 22: Memorial Day

27. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Hallo ihr Deutschen,

also heute bin ich um kurz vor 8 Uhr aufgestanden, da ich ja nun nicht wusste wann ich arbeiten muss. Gegen 9 Uhr sind dann erst die Kids erwacht und meine Gasteltern haben sie mit zu sich ins Schlafzimmer genommen. Erst gegen 10 Uhr haben sie das Zimmer verlassen und sind nach unten. Ich saß schon unten und hatte mir grade Cornflakes gemacht. Da sagt meine Gastmutter, dass mein Hostdad mit den Kids und mir frühstücken geht und sie arbeiten muss. Na toll. Naja, habe dann die halben Cornflakes weg gemacht und bin mit den anderen los. Es ging zu "First Watch - The Daytime Cafe" am Rockville Center Square. Wir mussten erstmal 10 Minuten warten, bis ein Tisch frei wurde. Die Kleine hat den tisch natürlich wieder komplett verwüstet - ihr Name ist "Trouble Destroyer", da sie immer über all ein Schlachtfeld hinterlässt. Ich hab mir
dann noch ein Pancake mit Bacon und Cheese bestellt. Also der Bacon und der Käse sind gleich mit in dem Teig, nicht wie ich dachte oben drauf :P Der Pancake war auch echt gut. Leider -.-
Wir sind dann raus und da hat die Kleine den Springbrunnen gesehen und wie die anderen Kids da mit dem Wasser spielen und natürlich wollte sie da unbedingt hin. Also sind wir noch auf nen Sprung dahin und sie hat sich natürlich komplett nass gemacht. War ja auch nicht anders zu erwarten. Irgendwann mussten wir dann los und sie hat einen riesen Aufstand gemacht. Wir haben sie dann bis auf die Windel ausgezogen und ins Auto geschafft. Der Große wollte nicht mit Wasser spielen, weil er Angst um seine neuen Cowboystiefel hatte :P
Zu Hause angekommen ist mein Gastvater dann los und ich bin mit den Kids zum Spielplatz. Die Kleine hat natürlich erstmal wieder geschrien, als ihr Daddy gegangen ist, aber als es dann hieß wir gehen zum Playground war alles schon wieder okay. voll süß, der Kleine meinte so zu mir "Ich denke es wird schwer zum Spielplatz zu gehen mit einem schreienden Kleinkind", hahahaha das war soo süß wie er das gesagt hat.

Der Spielplatz war total amerikanisch. Einfach nur dieses ganze Plastikzeug, kein Sand und diese typischen amerikanischen Schaukeln. Wie im Film. Ich meinte auch letztens zu meiner Gastmutter, dass ich mich wie im Film fühle, da alles wirklich genauso ist. Wir hatten dann auch echt Spaß zusammen. Nach circa einer
Dreiviertelstunde sind wir dann wieder los, da die Kleine Mittagsschlaf machen musste. Ich musste sie den ganzen Weg nach Hause tragen. Sie war ein "lazy girl". Wir haben dann noch ein paar Faxen gemacht auf dem Weg und es war echt cool. Zu Hause war dann meine Gastmutter, die grade Pause hatte und auf ihren nächsten Klienten gewartet hat. Wir haben dann schnell mit den Kids das Wohnzimmer aufgeräumt und ich sollte die kleine dann zum Nap hinlegen. Ja, natürlich hat sie geschrien, aber als wir dann oben waren und es darum ging welches Buch sie lesen will war alles okay. Ich habe ihr dann noch ihre Milch gegeben und gewartet bis sie eingeschlafen war. Bin dann raus und runter.
Auf dem Rückweg vom Frühstück hatte ich meinem Gastvater übrigens gesagt, dass das iPhone 3 was ich von denen bekommen habe immer ganz heiß wird und ständig mitten auf dem Highway ausgeht und ich aber das GPS brauche. Mein Gastvater hat das Handy dann genommen und kam dann irgendwann mit einem iPhone 5 zurück. Jaaaaaaa, ein nagelneues iPhone nur für mich. Habe mich voll gefreut. Aber hier ist das soo billig. Wenn du einen Vertrag hast und quasi upgradest von einem älteren Model auf ein neues kostet das neue iPhone nur 99$. Total krass, aber auch ohne Vertrag ist es hier billiger als in Deutschland! 

Habe dann also, nach dem ich die Kleine hingelegt habe erstmal mein iPhone eingestellt und ein Backup gemacht. Mein Gastvater hat mir dann wieder Navigon installiert und ich war glücklich. Jetzt kann nichts mehr schief gehen :P
Dann bin ich kurz in mein Zimmer um mit meiner einen Schwester zu skypen. Eigentlich wollte sie mir nur sagen, dass sie total eifersüchtig auf mich ist. Mhhh, versteh ich nicht. Sie will ja unbedingt ein iPhone 5 und ich habe jetzt eins. Hahahahaha Cassy!!!
Naja, ich bin dann irgendwann wieder runter und habe da einfach auf der Couch gesessen. Mein Gastvater und der Große haben irgendwas in der Garage gemacht und meine Gastmutter hat dann nach ihrem letzten Patienten zugeschaut. Irgendwann sind die Kids und meine Hostmum los zu einem Geburtstag. Ich habe dann kurz mit meinem Freund geskypt und dann waren sie auf einmal wieder da. Später habe ich dann erfahren, dass meine Hostmum sich in der Zeit geirrt hatte und der Kindergeburtstag erst um 19 Uhr angefangen hätte. Viel zu spät, dafür das er unter der Woche ist. Heute war zwar frei, aber morgen ist ja wieder ganz normal Schule und Arbeit. War aber nicht so schlimm wir haben dann alle zusammen entschieden, was es zum Dinner geben soll. Der Große war als Einziger zwar gegen alle Vorschläge, aber am
Ende hat es ihm doch gefallen. Wir waren bei "Guapos - Cantina & Grill". da kann man ahlt so Fajitas, Tortillas und enchiladas und sowas essen. Ich hatte dann einen Fajita mit Chicken. wirklich sehr lecker. Das
Brot wird halt extra gebracht, das Fleisch und die Zwiebeln auf einer noch heißen Pfanne, dazu gab es Reis, Bohnen und 3 Dips - Avocado, Sour Cream und Tomate. Wie gesagt super lecker. Am neben Tisch war eine größere Gruppe und auf einmal kamen die Kellner mit einem kleinen Kuchen und einem Mexikanischen Hut, Sombrero oder wie die heißen, und haben gesungen. Richtig cool. Wir sind dann irgendwann raus und vor dem Restaurant ist ja der See (das Restaurant liegt am Washingtonian Center, wo der see usw. ist) und die Kleine liebt Wasser und wollte unbedingt in den See. Sie hat dann also mal wieder einen Aufstand gemacht und zusätzlich hat es noch angefangen zu nieseln. Im Auto ging der Aufstand dann weiter. Meine Gasteltern wollten ihr dann halt nen Gefallen tun und meinten wir gehen noch Eis essen. OMG wir waren dann bei "Cold Stone". Das ist total cool. Also: du suchst dir entweder ein Eis von der Tafel aus oder du wählst eine Sorte und Toppings. Ich habe eins von der Tafel gewählt : "Birthday Cake Remix" - Cake Batter Ice Cream, Rainbow Sprinkles, Brownie & Fudge (Kuchenteig Eiscreme, Regenbogen Streusel, Brownie und Buttertoffee). Aber die toppings sind da eigentlich keine Toppings, weil das eis wird auf so eine kalte Platte gelegt und mit den Toppings zusammen vermischt. Total cool! Und jaaaaaa, ich habe mich danach sooooooo schlecht gefühlt und fett! Ab Morgen esse ich wieder weniger. Ich habe so gut abgenommen und das will ich nicht wieder rückgängig machen! Naja, die Hälfte von meinem Eis ist eh im Müll gelandet, da es viel zu viel war. Ich habe einen Kidsbecher genommen nur mal so zur Info. Ihr seht ja auf dem Foto, wie Kids mäßig der war -.-
Wir sind dann nach Hause, ich bin in mein Zimmer und habe ein bisschen Kreuzworträtsel gemacht und meine Gasteltern haben die Kids ins Bett verfrachtet. Die waren doch heute tatsächlich um Punkt Acht Uhr im Bett - Weltwunder :P
Die Kleine schläft ja jetzt immer in ihrem "Big Girl Bed". Also nicht mehr in ihrem Gitterbett sondern in dem großen Bett, aber noch mit Rausfallschutz, damit das Baby dann das Gitterbett haben kann. Sie ist ja immerhin in 4 Wochen schon 2, also ein Big Girl!
Meine Gastmutter kam dann irgendwann mit ihrem iPad und ist mit mir den Wochenplan durch gegangen.
Ich will endlich, dass das Baby kommt. Nur Chauffeur spielen ist doof! Aber morgen ist ja wieder Gymnastics. 

So ihr Süßen! Ich vermisse euch alle ganz doll, aber Amerika ist auch toll :P
Ich gucke jetzt gleich noch Unter Uns von Freitag und heute und dann gehe ich um Null Uhr ins Bettchen.



Ich liebe und vermisse dich ♥


Tag 21: Memorial Day Weekend

26. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Hi,

also erstmal für alle die es nicht wissen. Morgen, also Montag, ist Memorial Day.
Memorial Day heißt übersetzt Gedenktag und steht für die im Krieg gefallenen Soldat. Dieser Tag geht auf den Amerikanischen Bürgerkrieg 1868 zurück und wird jedes Jahr am letzten Montag im Mai gefeiert. Für die Amerikaner heißt das: Sommeranfang, Picknick, Barbecue und ganz viel feiern.

Aber nun zu meinem Tag:
War heute schon seit kurz nach 8 Uhr wach, aber bin noch bis 9:30 Uhr im Bett geblieben. Gegen 8:30 Uhr kam schon der Maler, der das Babyzimmer und die Hasutür neu gestrichen hat. Bin dann gegen 9:30 Uhr runter und dort warteten schon Donuts und Kaffee von Starbucks. Mein Gastvater hat einfach mal einen großen Tetrapack Kanister Kaffee von Starbucks geholt. Ich glaube sowas gibt es in Germany gar nicht. Nach dem Donut war mir auf jeden Fall erstmal mega schlecht und ich habe mich richtig schlecht gefühlt - zu viel Kalorien und das schon am Morgen.
Naja, danach bin ich schnell unter die Dusche, habe dann meine Haare ein bisschen beim Kreuzworträtseln antrocknen lassen, da der Föhn hier echt mega lange braucht für meine Haare, und dann habe ich mit meinem Freund und dann mit meinem Papa gefacetimet. Gegen 13 Uhr bin ich dann runter und habe ein bisschen mit den Kids im Garten gespielt. Gegen 13:30 Uhr gab es dann Lunch von "Mobby Dick's" (so fühle ich mich auch). Es gab also Reis, Lamm, Yoghurt Dressing und Pita Brot. Bin dann wieder mit dem Großen in den Garten Basketball spielen und die Kleine wurde zum Mittagschlaf hingelegt. Eigentlich wollte ich ja gegen 14:30 Uhr los mich mit den anderen Au-Pairs treffen, aber meine Gastmutter ist mit meinem Auto verschwunden und mit dem Mini Van wollte ich nicht alleine fahren. Bin den ja vorher noch nicht gefahren und ich wollte, dass bei den ersten Malen jemand dabei ist.
Gegen 15 Uhr war meine Gastmutter dann wieder da und ich bin dann auch gleich los zu Marlene nach Hause. Sie hat dann schon vor ihrem Haus gewartet und wir sind dann mit ihrem Auto weiter nach Rockville zum Rockville Center. Sind dort ein bisschen rumgelaufen. Dort war ein Fest und wirklich an jedem Stand gab es etwas zum Essen oder du sollst irgendwas spenden. Nicht so wie bei uns, dass du irgendwelche Sachen kaufen kannst - Nein, nur Essen! Und das lustige war auch noch, dass die Amerikaner da überall saßen, mit ihren CAMPINGSTÜHLEN und DECKEN. Ohne Spaß, die nehmen sich auf ein Straßenfest Decken und Campingstühle mit. Ich konnte das gar nicht fassen.
Marlene hat sich dann ein Eis gekauft und wir haben uns dann auf die Wiese gesetzt und gequatscht. Irgendwann haben wir dann an der einen Ecke Madita abgeholt. Sie ist erst seit Donnerstag hier und wir wollten sie halt ein bisschen rumführen und integrieren. Sind dann also auch nochmal mit ihr über das tolle Fest gelaufen und haben uns dann zu dritt auf die Wiese gesetzt und gute 2 Stunden gequatscht. Dabei habe ich mir nen schönen Sonnenbrand eingefangen. Also zum Glück nicht sehr schlimm, aber schon rot.
Gegen 18:40 Uhr sind wir dann alle zu Marlenes Auto in die Garage und sind zum Rockville Pike zum Silver Diner gedüst, um Dinner zu essen. Wir mussten erstmal anstehen und auf einen Tisch warten. Das ist wirklich wie im film, man wird zu seinem Tisch gebracht und in dem Diner fehlt wirklich nur noch, dass die Kellner Rollschuhe anhaben. Ich hatte wieder mein "Grilled Cheese Sandwich", aber dieses Mal mit Bacon. Es war wieder super lecker. Der Kellner war dieses Mal auch voll nett und hat uns nach dem Essen gefragt, ob wir nun noch ein Dessert wollen, aber wir haben dankend abgelehnt. Er hat natürlich auch nur Spaß gemacht, weil er gesehen hat wie wir kämpfen. Heute wurden auch immer die Getränke nachgefüllt, so wie es hier in den USA üblich ist, das hat die Kellnerin beim letzten Mal irgendwie nicht gemacht.
Gegen 20:30 Uhr sind wir dann los und haben erst Madita nach Hause gebracht und sind dann zu Marlene, wo ich in mein Auto gestiegen und nach Hause gedüst bin. Eigentlich hätte mein Auto mal getankt werden müssen, aber hier in den USA ist tanken irgendwie komisch. Man muss wohl erst zahlen und kann dann tanken, aber wenn man bar bezahlen will muss man irgendwie erst rein und ach keine Ahnung. Bin dann also noch mit meinem letzten Sprit nach Hause gefahren. Wollte meinen Gasteltern dann eigentlich sagen, dass getankt werden muss und dass sie mir doch bitte mal zeigen sollen wie das hier funktioniert. Aber mein Hostdad ist dann auch irgendwie gleich zur Tür raus und meine Gastmutter war schon im Schlafzimmer. Naja, dann halt morgen. Nur weiß ich jetzt auch leider nicht, wann ich morgen aufstehen muss und so weiter und weiter. Werde also morgen einfach um kurz vor 8 aufstehen und dann mal abwarten was passiert.
Sie meinte ja letzte Woche zu mir, dass sie mich den ganzen Tag brauchen. Was ich aber nicht verstehe, da ja Feiertag ist und sie auch irgendwas von einem Kindergeburtstag erzählt hat und naja, wie gesagt wir werden sehen. Ich werde dann morgen berichten.
Jetzt werde ich gleich noch ein bisschen lesen und bis 24 Uhr warten, dass mein Schatz aufsteht und ich ihm einen schönen Arbeitstag wünschen kann.
Ich hoffe ich schlafe diese Nacht mal durch, denn seit dem ich hier bin habe ich noch keine einzige Nacht durch geschlafen. Total komisch und nervig.
Also drückt mir die Daumen, dass sich das irgendwann ändert.

Also macht's gut ihr Lieben!
- Das sagt meine Oma H. immer und mein Freund und ich bepfeifen uns immer darüber -

Ach und Schatz? Ich brauche mein Paket. Ich weiß, dass es teuer ist wegen dem Versand, aber ich brauche meine Sachen und meine Sonnenmilch. Hier ist das alles so teuer -.-
Ich liebe dich ♥

meine neue Röte 

Campingstuhlalarm

Silver Diner ♥



Tag 20: Whole Food & Work

25. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Hallöchen,

also heute morgen bin ich schon um 6:50 Uhr aufgestanden, da ich ja meine Nachbarin zum Bahnhof gefahren habe. Danach bin ich dann wieder nach Hause und habe eine Banane gefrühstückt. Bin dann in mein Zimmer und habe einfach ein bisschen gelegen. Irgendwann bin ich dann wieder eingeschlafen. gegen 9:30 Uhr hat meine Hostmum mich gerufen, dass die jetzt frühstücken und dann Lebensmittel einkaufen fahren und das ich gerne mitkommen kann um mir was auszusuchen. Ich bin dann also runter und habe ihr und der Kleinen Gesellschaft geleistet. Kurz nach 10 sind wir dann los. Wir mussten erstmal in einen Spielzeugladen, da sie heute und am Montag jeweils zu einem Kindergeburtstag eingeladen sind bzw waren. Meine Gastmutter hat dann dort 2 Geschenke gekauft und wir sind wieder zum Auto. Die Kleine hat dann erstmal voll den Aufstand gemacht, da sie unbedingt wieder auf dieser Wiese mit den Steinen spielen wollte. Wir hatten aber keine Zeit. Haben sie dann also einfach im Auto schreien lassen und sind zu "Whole Food" gefahren. Bei Whole Food gibt es eigentlich nur gesunde Sachen und viel Organic Food. Die Amerikaner denken, dass das was ganz besonders gesundes ist kaufen das nur. Ich hab mir dann auch Organic Cornflakes mit Zimtgeschmack ausgesucht und Brot und Käse. Was bei Whole Food total cool ist, dass man überall was probieren kann. Egal ob Weintrauben, Ananas, Käse, Müsliriegel usw, haben uns dann also durch den Laden probiert. Lebensmittel kaufen ist irgendwie so ganz anders als bei uns. Du kannst dir da im Laden auch vom Buffet selber Suppen, Salat oder komplette Gerichte nehmen und die dann entweder zu Hause oder nach dem du bezahlt hast essen. Da steht dann sogar eine Mikrowelle in der du dir das Essen nochmal warm machen kannst, total cool! Wir haben eigentlich gar nicht soviel gekauft, aber 177$ bezahlt. Bei Lidl hätte man vielleicht 50-60€ bezahlt. Schon krass, aber naja ist ja alles "Organic" - hahahaha! An der Kasse wurden wir dann gefragt, ob wir wollen, dass uns jemand die Einküfe zum Auto schiebt und in den Kofferraum lädt. Natürlich haben wir das Angebot angenommen. Sowas brauchen wir in Deutschland und wir brauchen auch, dass unsere Einkäufe gleich eingepackt werden wie hier in den USA!!!
Wir sind dann nach Hause, ich hab die Einkäufe rein getragen und meine Gsstmutter hat sich den Großen geschnappt, der schon von seiner Oma gebracht wurde (sie haben schon beide auf uns gewartet) und ist los zu dem Kindergeburtstag. Ich habe dann die Einkäufe weggeräumt und mir ein Brot gemacht.
Bin dann in mein Zimmer und habe mit meiner Schwester geskypt. Meine Oma, mein Opa, meine Mama und mein Stiefvater waren auch da, da mein Opa heute Geburtstag hatte. Alles gute nochmal, Opa =)
Dann habe ich kurz mit meinem Freund geskypt. Er hat natürlich mit einem Kumpel und seinem Bruder Fußball geschaut und wollte mich dann in der Halbzeit zurück rufen. In der Zwischenzeit bin ich dann eingeschlafen und wurde dann 45 Minuten später von seinem Anruf wieder geweckt. Wir haben dann die 15 Minuten gequatscht und dann bin ich wieder eingeschlafen. Nach weiteren 45 Minuten wurde ich wieder geweckt, da das Spiel ja dann zu Ende war. Wir haben dann aber nur gaaanz kurz gequatscht, da ich weiter schlafen wollte. Ich war soo müde, da ich heute Morgen so früh aufgestanden und gestern ja auch erst um 0:00 Uhr eingeschlafen bin. Naja, gegen 17:30 Uhr bin ich dann endgültig aufgestanden, da ich ja ab 18 Uhr arbeiten musste. Meine Gasteltern haben dann also um 18:05 Uhr das Haus verlassen und ich musste die Kleine schnell ablenken, da diese natürlich wieder wie am Spieß geschrien hat. Wir sind dann also runter ins Basement um mit der Hüpfburg und den ganzen Spielsachen zu spielen. Das Ablenkungsmanöver hat super funktioniert. Haben dann also ne Stunde unten gespielt und sind dann hoch Dinner machen. Es sollte heute Chicken Nuggets geben, natürlich organic! Habe mir dann also Hähnchen von gestern warm gemacht - geschlagene 4 Hähnchenbruststreifen und für die Kids Nuggets. Eine Packung hat natürlich nicht gereicht und  ich musste noch eine zweite machen. Allerdings waren das andere Nuggets und die waren natürlich wieder nicht genehm -.-
Ich habe dann also 2 davon gegessen und den Rest hat der Hund bekommen. Naja, wozu hat man denn den lebendigen Mülleimer. Hehehehehehe!
Wir sind dann nach dem Dinner nach oben. Habe die Kids bettfertig gemacht und haben dann zusammen zwei Geschichten gelesen. Der Große ist dann artig in sein Bett und ich habe ihm noch "LaLiLu" gesungen. Bin dann mit der Kleinen rüber und habe ihr noch ne kurze Geschichte vorgelesen, ihr dann ihre Milch gegeben und habe mich daneben auf ihre Bank gesetzt. Sie soll ja jetzt immer in ihrem großen Bett schlafen, damit das Baby dann das Gitterbett haben kann. Ich habe ihr dann noch alle Schlaflieder tausendmal gesungen und bin raus. Sie hat nicht geweint, aber bis kurz nach 21 Uhr noch gebrabbelt. Aber jetzt schläft sie zum Glück. Bin dann kurz runter aufräumen, habe mir was zu Trinken geholt und dann habe ich nochmal kurz meinen Schatz angerufen. Jetzt gucke ich "Wie werde ich ihn los in 10 Tagen" und schreibe meinen Blog. Ich muss jetzt noch warten, bis meine Gasteltern wieder kommen und dann werde ich auch schlafen gehen.

Schwesterherzen ich vermisse euch ♥ 
Mama und Papa liebe euch ♥
Schatz ich liebe dich ♥




Tag 19: Funny day with Natalie at Rockville Pike

24. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Hahahahahaha der Tag war soooo toll!
Also ich bin gegen 8 Uhr aufgestanden und habe für die Kids Lunch vorbereitet. Meine Gastmutter hatte mich gestern Abend gefragt, ob ich ihr halt morgens helfen könnte, da sie nicht so lange stehen kann (ihre Füße schwellen so schnell an). Gesagt - getan! Ich saß dann also im Pyjama am Counter in der Küche und habe den Kids beim Frühstück Gesellschaft geleistet. Dann fragt der Große seine Mama, wer die Kids denn heute zur schule fährt und sie sagt "Vanessa". Ich war dann irgendwie völlig geschockt, da sie mir ja meinen Schedule (Arbeitsplan) für die Woche gegeben hatte und da stand nichts von Freitag arbeiten. Naja, ich bin dann schnell hoch und hab mir irgendetwas angezogen. Meine Haare waren total ungewaschen und ich war ungeschminkt, aber zum Glück stört es hier in den USA niemanden wie man aussieht. Habe dann also die Kids zur Schule gebracht, bin nach Hause und habe geduscht. Gegen 10:30 Uhr bin ich dann los zum Rockville Pike zu TjMaxx. shoppen mit Natalie =)
Naja, TjMaxx war dann der komplette Reinfall, dann sind wir in so einen billig Laden und haben ein bisschen rumgeschaut. Dort gab es eine riesen ecke von 1D (One Drirection). Meine kleine Schwester liebt die ja total. An der Kasse war dann ein Typ ungefähr in unserem Alter. Was hier echt ein Wunder ist, da man hier eigentlich nur Familien mit kleinen Kindern sieht oder alte Leute. Wir haben dann, als wir aus dem Laden draußen waren, beschlossen später zurück zu gehen und ein bisschen mit dem Typen zu quatschen. Wir wollen immerhin neue Kontakte schließen und wissen wo die Party steigt :P Dann sind wir noch zu Ross und da habe ich eine Hose erstanden, für geschlagene 5$. Dann sind wir zum American Silver Dinner und haben ein "Grilled Cheese Sandwich" gegessen. Das ist halt eigentlich nur Brot mit Käse, welches in der Pfanne gebraten wird. Dazu gab es Coleslaw (Krautsalat), crispy fries (Pommes) und als Dip cranberry orange ginger sauce (Preiselbeer Organgen Ingwer Soße). war echt super lecker, aber die Soße habe ich nicht gekostet :P wir saßen dann noch ein bisschen und haben Urlaubspläne geschmiedet. Ich habe nun über meinen Geburtstag die Woche frei und fahre mit Natalie nach Virginia zu ihrer alten Gastfamilie (sie war schon mal Austauschschülerin). Das Wochenende davor, also am 29. Juni, fahren wir nach New York und gehen auf eine Roof Top Party (Dachparty). Ihre Cousine hat da Geburtstag und feiert fett =)
Nach dem Diner sind wir dann zurück zu dem Laden, aber der Typ war leider weg. Wir sind dann zu meinem Auto und sind dann zu Marshalls und Old Navi gefahren. Bei Old Navi wollten wir uns beide ein Shirt kaufen, aber die Schlange war viel zu lang! Sind dann also zu Marshalls, aber auch das war ein Reinfall. Danach sind wir zum Auto und haben im Navi unter "Points of Interest" geschaut, was es hier noch so in der Gegend gibt. Ja, ohne Navi wären wir hier nichts :P 
Wollten dann also zu Target. Joa, nur das Navi hat uns irgendwie irgendwo hingelenkt nur nicht zu Target. Wir haben uns echt tot gelacht. Haben dann im Navi einen Schuhladen gefunden. Also auf dahin. Joa, die Adresse gabs, aber keinen Schuhladen. Sind dann sattdessen zu Fro&Cake gegangen. Das ist so ähnlich wie Frozzen Yoghurt, nur das man da noch einen Cupcake unter seinem Eis hat. Also eigentlich. Wir also rein und gesagt, dass wir zum ersten Mal hier sind und die Frau meinte dann, dass man sich nen Cupcake aussucht, dann eine Eissorte und dann Toppings. Naja, wir haben uns dann für den Kidsbecher entschieden und auf einmal fragt die Kassiererin nur welche Eissorte und welches Topping. Ehmm...Kind of weird. Wir haben dann für einen Mini Eisbecher mit einem (!!!) Topping 3,16$ gezahlt. Waren voll sauer danach auf den blöden Laden. Dann sind wir noch kurz in einen Alkoholladen stöbern gegangen. Man kann Alkohol hier in Maryland nur in speziellen Läden kaufen und nicht im Supermarkt. Danach wollten wir über die Strasse gehen und gucken, was da so abgeht. Sind dann in einen Supermarkt und haben uns wirklich alles angeguckt.  Und ich sag noch so zu Natalie "Ich muss unbedingt raus finden, ob es in den USA noch Lunchables gibt. Die hatte ich früher immer mit in der Schule." Ein paar Sekunden später stehen wir vor dem Tiefkühlregal und  flippen völlig aus! Lunchables über Lunchables. Oh my gosh! Awesome! Yummy! Ich habe mir dann erstmal gleich ne Packung gekauft und ein Wasser und ne InStyle. Ja Mama, wenn ich euch irgendwann mal ein Paket schicke, dann bekommst du auch ne InStyle. Danach wollten wir dann wieder zurück zum Auto gehen. auf dem Weg zur Ampel wurden wir fast weg geweht, weil es hier heute so stürmisch war. Wir stehen dann also an der Ampel und warten und warten und warten. Irgendwann sehen wir dann den Drückknopf und ich schwöre ich konnte einfach nicht mehr vor Lachen. Es ging gar nicht mehr. Ich habe mir fast eingemacht. Wir standen da bestimmt 15 Minuten ohne, dass es grün wurde und es war eine riesen Kreuzung. Wir hätten also nicht mal bei Rot gehen können und zudem kamen noch ein Feuerwehrauto und ein Krankenwagen angerast. Wieder am Auto angekommen habe ich Natalie dann zurück zu ihrem Auto vor dem Diner gefahren. Ich wollte dann zur Schule meiner Kids und habe mich natürlich tausendmal verfahren, aber irgendwann hatte mein Navi dann auch geschnallt wo wir sind und wo ich hin will. Ich war dann schon gegen 17 Uhr bei der Schule, aber es hätte sich einfach nicht gelohnt nochmal nach Hause zu fahren. 
Habe dann vor der Schule noch ganz in Ruhe mein Lunchables genossen und bin dann rein die Kleine abholen. Der Große schläft ja wie jeden Freitag heute bei seinen Großeltern. Wir sind dann nach Hause und haben ein bisschen rumgealbert und gespielt. Meine Gasteltern waren oben, aber sie haben uns nicht gehört als wir gekommen sind, da ein Mann grade alle Textilien gereinigt hat. Gegen 18:30 Uhr sind wir dann alle zusammen los Dinner essen. Meine Gastmutter ist dann zum ersten Mal den neuen MiniVan gefahren. Ich saß ganz hinten und die Karre ist wirklich mega lang. Ich habe jetzt schon Angst, damit zu fahren. Naja, aber ich werde wohl müssen. Wir sind dann zu einem ganz leckeren Restaurant gefahren und ich habe ein "Chicken Breast Pita" mit "Garlic bread" gegessen. Also auf deutsch ein Hänchenbrust Pita (das ist so eine Brotart) und dazu Knoblauchbrot. Es war sehr yummy. Meine Gastmutter hatte dann dank ihren Schwangerschaftshormonen einen Heißhunger auf Cupcakes. Sind dann also nach dem Essen nach neben an einen Cupcake essen. OMG! Ich habe schon lange nicht mehr so viel gegessen wie heute und ich fühle mich sooo schlecht, aber naja ab morgen esse ich dann wieder weniger. Ich will ja auch ein bisschen hier was kosten :P Der Cupcake war auf jeden Fall lecker. Mein Gastvater hat sich dann mit einem Kumpel getroffen und meine Gastmutter, die Kleine und ich sind dann nach Hause. Ich bin in mein Zimmer und meine Hostmum hat die Kleine ins Bett gebracht. Ich habe dann noch ein bisschen mit Natalie geschrieben und jetzt schreibe ich meinen Blog.
Morgen muss ich früh (6:30 Uhr) aufstehen, um meine Nachbarin (das Au-Pair aus Frankreich) zum Bahnhof zu fahren. Sie hatte mich gefragt und ich hab natürlich gleich ja gesagt, da sie mir hier auch so viel gezeigt hat und gleich sehr nett war. 


also ich wünsche euch allen eine gute Nacht und einen schönen Samstag ♥


American Diner - es war so eine coole
Atmosphäre da






Unser Yummy essen


1D Fanecke - nur für dich Pooh



















Mustache super lolli's















meine neue Hose von Ross




















Es gibt schon echt eklige Sachen














aber auch leckere




















Eis gefällig?














oder doch Fleisch für ne kleine
Grillparty?





















Nein! ich bin für Lunchables




























Jap, so mus (k) ein Kindersitz aussehen -.-


















mein Lunch ♥ ♥ ♥


















Vanilla Vanilla Cupcake

Tag 18: She will be get used to it

23. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Halli Hallo ihr Lieben,

Wir haben den Tunnel gebaut und
dann fleißig damit gespielt, bevor
es ins Bett ging
Bin heute um 9 Uhr aufgestanden, habe mich ein bisschen zurecht gemacht, gefrühstückt und mit meinem Freund geschrieben. Gegen 11:15 Uhr kam dann meine Community Counselorin (Betreuerin hier vor Ort). Si hat mir dann tausend Dokumente gegeben, als z. B. Infomaterial über die Kurse die ich hier belegen muss, wie ich einen Maryland-Führerschein bekomme und was ich dafür tun muss, eine Karte mit den Kontaktdaten meiner Gasteltern und von ihr, ein Schlüsselband und noch einen Au-Pair in America Kugelschreiber. Dann hat sie mich noch so gefragt wie es läuft und wie ich mich fühle usw. Habe dann halt gesagt, dass es im Moment etwas langweilig usw ist, weil das Baby ja noch nicht da ist. Meine Gastmutter war währenddessen die ganze Zeit oben. Dann ist sie runter und ich hoch und die beiden haben geredet. Als meine Counselorin dann weg war hat meine Gastmutter gesagt, dass sie total zufrieden mit mir sind und mich total mögen und das es ihr total leid tut, dass so wenig zu tun ist usw. Irgendwie hat mir das total geholfen und ich denke, ich kann das Jahr hier "überleben" und mich wohl fühlen. Dann hat sie mir noch gesagt, dass wenn mir langweilig ist kann ich die Anziehsachen der Kleinen neu sortieren und aus ihrem Kleiderschrank aus einer Box die ganzen neuen Anziehsachen rausholen, die ihr jetzt passen müssten.
Tonka - die dickste Katze der Welt
Meine Hostmum ist dann zur Arbeit und ich habe erstmal kurz mit meinem Schatz und dann mit meiner Schwester und meiner Mutter geskypt. Danach habe ich dann angefangen die Schubladen der Kleinen aus- und ordentlich wieder einzuräumen. Die neuen Sachen habe ich dann gleich mit weg sortiert. Es hat gar nicht mehr alles in den Schrank gepasst und so habe ich mich dann dazu entschlossen die dicken Pullover zu verbannen und in die Kiste zu tun. es hat zwar trotzdem nicht alles reingepasst aber immerhin schon mehr als vorher. Dann habe ich noch ihre Bücher ordentlich aufgereiht und ihr Bett gemacht.
Danach bin ich in mein Zimmer und habe natürlich wieder bei Facebook abgehangen und via Whats App mit Natalie geschrieben. Danach war ich voll glücklich, da sie sich nun auch dazu entschlossen hat hier zu bleiben. Ich war so froh darüber, da ich mein Jahr hier gerne mit ihr verbringen will. Ist doch total cool, wir kommen beide aus Berlin, sind beide am gleichen Tag geflogen, sind auch noch in einer Gegend gelandet und verstehen uns super gut. Wir haben dann schon Pläne gemacht, wo wir in unserem Sommerurlaub überall hinfahren könnten. Unser kleiner Roadtrip. Ihre Gastfamilie hat zu ihr gesagt, sie muss im August ne Woche frei machen, da die dann im Urlaub sind. Leider habe ich dann erfahren, dass ich nur im Juli oder zu einem späteren Zeitpunkt Urlaub nehmen kann, da sie mich Ende August dringend brauchen. Mhhh...jetzt muss ich Natalie morgen, wenn wir uns sehen, erst mal die freudige Botschaft überbringen. Ich hoffe, sie kann das irgendwie mit ihrer Gastfamilie klären, denn der Urlaub muss von beiden Seiten aus genehmigt sein. Also die Gastfamilie kann nicht einfach sagen du hast dann und dann Urlaub und das Au-Pair kann es halt auch nicht sagen. Es muss abgesprochen sein.
Pogo - der wohl nervigste Hund der Welt
Gegen 17 Uhr wurde die Kleine dann von ihrer Oma gebracht und sie war ganz komisch drauf. Erst hat sie total nach ihrer Oma geweint, dann kam die Putzfrau und die Kleine wollte nur auf ihren Arm. Als wäre ich ein böses Monster. Naja, ich konnte sie dann irgendwann überreden in den Garten zu gehen. Leider konnten wir da nur 2 Minuten bleiben, weil es dann anfing wie aus Eimern zu schütten. Drinnen habe ich sie dann schnell abgelenkt mit einem Buch und alles war wieder okay. Wir haben dann zusammen Dinner gekocht. Ratet mal - Richtig! Maccaroni & Cheese. Inzwischen kann ich das schon ohne die Packungsanleitung :P
Danach haben wir dann noch kurz gespielt und dann sind wir hoch. Es gab gar keine Probleme beim zu Bett bringen. Doch dann irgendwann kam auf einmal der Große nach Hause. Ich dachte eigentlich, dass er heute wieder bei seinen Großeltern schläft, aber dem war nicht so. Er hat dann vor der Zimmertür der Kleinen rumgeflüstert und getobt. Sie hat dann natürlich zu schreien und heulen angefangen. Ich konnte sie aber schnell wieder beruhigen und sie ist dann auch gleich eingeschlafen. Dann habe ich schnell den Großen ins Bett verfrachtet und bin dann nach unten und wollte auf meine Gasteltern warten. Habe dann ein bisschen mit den Haustieren geschmust und nach einer halben Stunde bin ich dann nach oben. Gegen 22 Uhr ist meine Gastmutter dann nach Hause gekommen und hat mir erzählt, dass sie den MiniVan gekauft haben. Yeah!! Mein Gastvater ist bis jetzt noch damit unterwegs (es ist 23:30 Uhr). Meine Gastmutter und ich saßen dann im Wohnzimmer und haben gequatscht bis grade eben und es war echt total toll. Ich habe ihr dann auch gesgat, dass es am Anfang heute mit der Kleinen nicht so toll gelaufen ist und meine Hostmum meinte nur "She will get used to it", heißt so viel wie sie wird sich dran gewöhnen.
 Ich fühle mich doch echt wohl hier. Wahrscheinlich wollte ich mich am Anfang einfach nicht wohlfühlen :P

Morgen treffe ich mich dann mit Natalie und wir gehen shoppen und in einen American Diner. Yummy!



Schatz, Ich liebe dich

Tag 17: BlaBla

22. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Hi,
also heute bin ich gegen 9 Uhr aufgestanden, habe geduscht und gefrühstückt. Ich glätte mir ja immer meine Haare und meine Gastmutter hatte das vor ein paar Tagen halt mitbekommen und mir ihr Glätteisen angeboten, da es eh nur rum liegt und ich dann nicht immer noch so ein Adapter für die Steckdose benutzen müsste. Ich wollte halt nicht unhöflich sein und habe ihr Glätteisen dann genommen, aber es ist so ein riesen Teil und ich benutze immer noch meins. Und ich werde meins auch weiter benutzen, aber ich will ihr das irgendwie nicht sagen :P
Naja, wie dem auch sei. Nach dem Frühstück habe ich dann ein bisschen am Laptop gegammelt, mit meinem Freund geschrieben und TV geguckt. Ich muss mal sagen, dass es kein Wunder ist, dass es hier soo viele Amokläufer gibt. Hier laufen mitten am Tag Filme ab 18 und die bei uns in Deutschland auf dem Index stehen. Ich meine jeder, der eine Fernbedienung bedienen kann, kann sich die Filme hier MITTEN AM TAG angucken! Haalllloooo!?! Ich habe dann aber Sex and the City geguckt. Ich kannte die Folgen zwar schon, da ich genau die beiden Folgen im Flugzeug gesehen hatte. Zum Mittag hatte ich dann einen Apfel und gegen 13 Uhr habe ich dann wieder mit meinem Schatz gefacetimet und zwischendurch immer mal wieder mit meinen Schwestern geschrieben. Meine Schwestern haben mir ja Shoppinglisten zusammen gestellt die ich abarbeiten will und dafür reicht das Jahr grade so :P
Bin dann gegen 17:15 Uhr los zur Schule um Jordan abzuholen. Der Highway war mega voll und so hat mich mein tolles Navi einen anderen Weg gelenkt. Man MUSS bis 18 Uhr in der Schule sein sonst gibt es mega Ärger. Ich war um 17:57 Uhr im Klassenzimmer und habe die Kleine abgeholt. Sie war die Letzte und hat mir voll Leid getan, aber dafür konnte ich ja nichts. Wir waren dann dank des Traffics gegen 18:40 Uhr zu Hause und ich habe ihr Dinner gemacht. Dann kam mein Hostdad und wir haben kurz noch zu dritt gespielt. Dann sollte ich die Kleine baden und er würde dann kommen für Bedtime. Nur leider hielt die Kleine gar nichts von der Idee und hat die ganze Zeit unaufhörlich wie am Spieß geschrien. Ich konnte sie mit nichts ablenken oder beruhigen. Mit überhaupt nichts! Ich hoffe, dass sich das in den nächsten Wochen ändert. Wenn nicht muss sich meine Familie was einfallen lassen oder ich muss ins Rematch gehen. Denn ich finde es ist mega wichtig, dass die Kinder das Au-Pair mögen und Vertrauen zu ihm aufbauen und auch auf das Au-Pair hören obwohl die Eltern im Haus sind. We will see!
Nach dem Baden hat dann mein Gastvater übernommen und ich bin mit zwei anderen Au-Pairs Frozzen Yoghurt essen gegangen. So Yummy. Wir haben viel gequatscht und gelacht und dieses Mal ist es mir auch gar nicht schwer gefallen nur Englisch zu sprechen, ich hatte ja auch keine andere Wahl :P
Aber mein Englisch wird immer besser und ich habe gar keine Probleme mehr damit, wenn mich jemand nicht versteht oder so. Also mir ist es nicht mehr unangenehm. Und mein Wortschatz ist in diesen 17 Tagen schon soo mega gewachsen, total cool!
Ich bin grade (22 Uhr) auch erst wieder nach Hause gekommen.
Ich werde jetzt auch gleich noch kurz mit meinem Freund schreiben und dann noch lesen. Morgen muss ich die Kids weder fahren noch abholen. Gegen 11 Uhr kommt dann meine Betreuerin und checkt die Lage und dann mal sehen.

Also bis Morgen ihr Lieben ♥

Ach und Schatz? Ich liebe dich! Danke für dein Verständnis, dass ich hier bleiben will. Danke, dass du verstehst, dass ich das für mich brauche ♥♥♥









Tag 16: Laaangweilig!

21. Mai 2013 · · 0 Kommentare

Hi,

also heute bin ich um 9 Uhr aufgestanden, habe gefrühstückt und habe dann erstmal in meinem Zimmer gegammelt.
Dann habe ich, natürlich wie immer, mit meinem Freund gefacetimet, Kreuzworträtsel gemacht, mein Zimmer ein bisschen aufgeräumt und mein Bett frisch bezogen. Es ist total komisch, dass ich hier nur ein eigenes Zimmer habe. In Berlin hatte ich eine eigene Wohnung - definitiv ein Schritt zurück :P
Wie dem auch sei, irgendwann habe ich dann gesehen, dass mein Gastvater die Unterlagen an die Bank erst heute per Mail rausgeschickt hat (er hat mich in Kopie gesetzt). Bin dezent angepisst. Naja, was solls...kann ich ja nicht ändern! Die Frau von der Bank hat dann geantwortet, dass sie heute eine Fortbildung hat und sich erst morgen darum kümmern kann. Außerdem brauchte sie noch einen zweiten ID-Beleg von mir also zum Beispiel meinen deutschen Führerschein. Mein Gastvater hat es ihr dann zum Glück gleich geschickt. Aber es wird trotzdem bestimmt noch bis Ende nächster Woche dauern, da die Frau es erst an die Hauptzentrale schickt, die es dort bearbeiten und dann zu ihr zurück schicken. Wie gesagt bin dezent genervt...!
Nach dem mein Hostdad dann weg war kam die Putzfrau. Ich war dann in meinem Zimmer und habe mich gelangweilt. Ich bin sooo froh, dass Natalie und ich am Freitag shoppen und im American Diner essen gehen. Freue mich schon voll. Endlich mal Unterhaltung. Am Wochenende kann ich ja eigentlich nichts spannendes unternehmen, da ich Samstag Abend bzw Nacht arbeiten muss. Meine Gasteltern haben da ihre "Datenight".
Wenn ich dann irgendwann mal mein Konto habe und die Schecks einlösen kann, kann ich mir auch dann schon gleich mein iPad kaufen. Ich überlege schon die ganze Zeit, was ich mir auf die Rückseite gravieren lassen könnte (das ist nämlich for free). Also immer her mit den Vorschlägen. Es wird auch langsam Zeit, dass ich mir das iPad kaufe, da der Laptop total rum spinnt. Er war ja schon in Deutschland ziemlich schrott, aber jetzt kann man nicht länger als eine halbe Stunde im Internet bleiben. Die Internetkarte ist wahrscheinlich schrott. Also muss ich schnell 599$ sparen. aber das geht ja schnell bei 200$ Wochenlohn, an die man nicht rankommt :P
Gegen 16 Uhr bin ich dann los zur Schule der Kids. Da ich nicht wusste wie der Verkehr ist bin ich halt schon so früh los und war natürlich um 16:15 Uhr da. Eigentlich reicht es vollkommen, wenn man um 16:30 - 16:40 Uhr da ist, weil Gymnastics ist nur 2 Minuten mit dem Auto entfernt und fängt erst um 17:10 Uhr an. Naja, die Kids haben dann noch im Auto ihren Snack gegessen und gegen 16:50 Uhr waren wir dann bei Gymnastics angekommen.
Das macht eigentlich immer Spaß. Der Große ist ja in seiner eigenen Gruppe, aber die Kleine ist nur mit einem anderen Mädchen zusammen und da müssen die Eltern halt dabei sein. Meine Kleine macht das echt richtig gut! Aber irgendwie mag sie das Warm-Up nicht und versucht immer entweder abzuhauen oder auf den Arm der Trainerin zu gehen. Aber die anderen Aufgaben mag sie total.
Danach sind wir dann nach Hause. Der Weg war echt ne Katastrophe. Der Highway war wie immer voll und die Kids haben übertrieben laut gesungen und geheult und was weiß ich nicht alles. Really annoying! - Sehr belastend! - Dann kam es auch noch fast zu einem Unfall, da ein Autofahrer von der linken Spur in die Mitte gezogen ist und ich von der rechten Spur. Es war echt knapp. Autofahren ist hier echt Sch*****! Die Amerikaner können es einfach absolut nicht! Man sieht auch ungefähr alle 2 Meilen ein Auto auf dem Standstreifen stehen. Ich liebe Autofahren eigentlich, aber langsam fange ich an es zu hassen!
Zu Hause angekommen dann das nächste Disaster. Meine Gastmutter hat ja in ihrem Büro im Keller wieder ihre Patienten empfangen und ich habe also Dinner gemacht für die Kids. Ich wollte halt das, was meine Gastmutter am Samstag gekocht hatte, aufwärmen und verfeinern. Habe dann also die Nudeln, das Gemüse und das Fleisch auf der Pfanne vermischt und gewürzt. Dann kommt meine Gastmutter hoch und sagt mir, dass die Kinder das nicht essen, wenn es vermischt ist. Da sie kein gebratenes Gemüse essen. In Deutschland müssen die Kinder das essen, was auf den Tisch kommt und hier....-.- Habe das dann also für mich und meine Gastmutter gemacht und den Kids wurde dann das Chinesische Essen von Sonntag aufgewärmt. Ich hatte verstanden, dass ich alles auf einen Teller machen und aufwärmen soll in der Mikrowelle. War aber auch wieder falsch. Ich sollte nur das aufwärmen was die Kids essen - also nur das Fleisch. Habe dann trotzdem alles aufgewärmt und den Kids dann halt nur das Fleisch aufgetan. Natürlich haben sie das auch nicht gegessen. Meine Gastmutter ist dann mit ihrem letzten Patienten runter und ich musste die Kids irgendwie dazu bekommen etwas zu essen. Hat natürlich nicht geklappt. Naja, pech! Die Kleine hat dann noch ein paar Erdbeeren gegessen. Dem Großen hat das Fleisch irgendwie nicht geschmeckt (komisch Sonntag hat er es ja auch gegessen) und ich habe ihm dann angeboten aus der anderen Pfanne ein paar Nudeln raus zufischen. An einer Nudel war dann ein mini mini mini Stück Zwiebel und er hat sich das dann wieder rausgewürgt. Ohne Spaß!
Bin dann mit den Kids hoch und habe angefangen sie Bett fertig zu machen. Die Kleine hat natürlich wieder nach Mami geschrien, aber hatte sich dann irgendwann beruhigt. Der Große hat geweint, weil sein Vater ihm versprochen hatte, dass er mit dem iPad spielen darf. Mein Gastvater hatte sein iPad aber natürlich mit genommen zu seinem Geschäftstermin. Großes Drama! Dann hat der Große noch das halbe Fischfutter in seinem Zimmer ausgekippt und ich habe das dann erstmal wieder aufsammeln dürfen. Kommt davon, weil er immer so hektisch und hyperaktiv ist. Dann habe ich den beiden eine Geschichte vorgelesen und da war dann auch schon wieder alles gut. Währenddessen kam dann meine Gastmutter hoch und hat übernommen. Zum Glück!
Morgen muss ich nur die Kleine abholen, da der Große bei seiner Oma schläft. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob ich ihr dann Dinner machen muss oder so, aber das werde ich ja dann morgen sehen.
Jetzt bin ich in meinem Zimmer und gucke Law & Order Special Victims Unit. Ich liebe diese Serie ♥
Ich wünsche euch allen einen schönen Mittwoch - Oh mein Gott die Zeit rennt voll. Schon wieder Mittwoch. Bin schon seit 16 Tagen in den USA!
Vermisse euch alle ganz doll!

Heute gibt es noch ein Zitat von meinem Liebling Audrey Hepburn:

"I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. 
I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when
everything seems to be going wrong. I believe taht happy girls
are the prettiest. I believe that tomorrow is another day and 
I believe in miracles."