Tag 118: In love with Chicago

31. August 2013 · · 0 Kommentare

Hi,

ich schreibe nun live aus Chicago!
Nachdem wir dann um 06:30 Uhr losgeflogen sind und um kurz vor 8 Uhr (Chicagoscher Zeit) hier gelandet sind. Völlig exhausted ging es dann mit der Metro und dem Bus zu unserem Hotel.
Dort haben wir dann schnell in einem kleinen Kofferablageraum unsere Sachen gewechselt, dann unsere Koffer verstaut und sind wieder los. Einchecken konnten wir ja erst später. Zuerst ging es dann wieder mit dem Bus zum Sears Tower oder auch Willis Tower oder auch Skydeck genannt. Oh mein Gott! Nach 2 Stunden warten ging es dann mit dem Aufzug in den 103. Stock. Erstmal alles gut, aber dann wurde es hart. Im 103. Stock waren nämlich 4 Glasplattfromen auf die man "raus treten" konnte. Es hat sich allerdings wirklich wie "raus treten" angefühlt. Ich habe ja eh schon so Höhenangst, aber ganz ehrlich - 18$ Eintritt und 2 Stunden Wartezeit, da bin auch ich über meine Grenzen gegangen.
Wir haben dann auch gaaanz schnell tausende Fotos gemacht. Man kann das Gefühl gar nicht beschreiben. Es fühlt sich so an, als ob du einfach ins Freie gehst. Der Boden so wie die Wände sind ja auch Glas und man verliert völlig das Gefühl von Sicherheit. Ich bin heute definitiv sowas von über meine Grenzen geschritten - Respekt für mich von mir! Wieder unten angekommen, haben wir uns noch Bilder gekauft, die oben von uns gemacht wurden.

Nach dem Tower ging es dann zum Pizza Place um Lunch zu essen. Auf Empfehlung meiner Nachbarin sind wir zu Giordanos Pizza Place gegangen. Nach über einer Stunde Wartezeit für einen Tisch durften wir dann auch Platz nehmen. Die Pizza bestellt man schon bevor man sitzt, da sie 45 Minuten braucht. Chicago ist nämlich bekannt für seine ganz spezielle Pizza. 
Nachdem ich dann grade mal ein Stück gegessen hatte und die anderen auch nur wenig, ging es dann auch gleich weiter. Das Wetter war nämlich, als wir auf dem Tower waren, schlecht. Es hat geregnet und man konnte die Aussicht kaum geniessen, da zu viele Wolken am Himmel waren. Das Blöde ist nur, dass man sich im 103. Stock auf gleicher Höhe wie die Wolken befindet. Naja, die Aussicht war trotzdem atemberaubend.
Mit nun endlich Sonnenschein ging es zum Millenium Park. Dort wurden dann tausende Fotos unter dieser komischen Bohne geschossen. Ich muss mal googlen, was die überhaupt bedeutet...
Nach dem Millenium Park sind wir dann zu Fuß zum ältesten Theater hier in Chicago. Außerdem auf dem Weg dahin nicht an einer Handtasche bei TJ Maxx vorbei gekommen und im Disney Store sowie bei Old Navy hängen geblieben.
Nach dem Theater (hahaha) ging es dann endlich mit dem Bus ins Hotel zum Einchecken. Das Zimmer ist gut und die Angestellten alle sehr nett. Ausgeruht wurde sich aber nicht. Svenja hatte nur schnell geduscht und dann ging es auch um 18:30 Ihr wieder los, zu Fuß, zum Chicago River. Wir haben dann, für die 19:45 Uhr Sunset-Fahrt, Karten gekauft und sind noch rumgeschlendert.
Gegen 19:45 Uhr ging es dann los. Oh mein Gott - die Fahrt war wunderschön und die Skyline von Chicago ist einfach nur atemberaubend!! Bei Nacht und vom Lake Michigan aus gesehen sieht es natürlich nochmal besser aus!
Ich habe mich aber nicht so gut gefühlt, da ich auf einmal großes Heimweh verspürte. Ich vermisse meinen Schatz einfach ganz schrecklich!
Nach der 2 stündigen Fahrt war dann auch alles wieder gut. Violette und Svenja sind dann wieder nach Hause gelaufen und Manuella und ich haben uns dazu entschieden mit dem hübschen Fahrradtaxidriver anzubendeln und uns von ihm nach Hause fahren zu lassen. Oh mein Gott war der hübsch!
Schatz? Keine Panik - für much gibt es nur dich, aber ich kann ja mal gucken!
Er hat dann auch nich ein Foto von mir und Manuella geschossen und so haben wir ihm 2$ Trinkgeld gegeben. Die 5 minütige Fahrt hat uns zusammen 10$ gekostet, aber es war den Spaß wert!
Mittlerweile liegen wir alle im Bett. Die anderen schlafen schon und ich jetzt auch gleich! Ich ja jetzt schon fast 48 Stunden wach.



Tag 117: Chicago wir kommen

· · 0 Kommentare

Hi,

habe grade sehr gute Laune =)
Sitze auf dem Flughafen in Washington DC und in 5 1/2 Stunden geht unser Flug nach Chicago. Hier läuft Fahrstuhlmusik und das ist dezent einschläfernd. 

Der Tag heute war relativ entspannt.

Ich hatte das Baby am Morgen und die Nurse ist auch bis 09:30 Uhr geblieben, da sie das Flaschenproblem in Angriff nehmen wollte. Der Kleine macht mir Probleme wenn er aus der Flasche trinken soll. Herrausgestellt hat sich dann, dass er nicht genug aus der Flasche bekommt und dann frustriert ist und schreit. Daher werden nun andere Flaschen benutzt. 
Von 12 Uhr bis 16 Uhr war ich erstmal off. Hatte das Baby dann nochmal von 16 Uhr bis 17 Uhr und habe da mit meiner Familie geskyped. Bin dann um kurz nach 17 Uhr los um die Kleine abzuholen und wieder zu Hause wurde dann Pizza bestellt. Diese macht mir jetzt kräftige Bauchschmerzen -.-
Gegen 19:40 Uhr hat mich dann Kasia abgeholt. Wir sind zu meiner Bank, Svenja
 abholen und zu Target. Dort war ich kurz davor Chicago zu canceln und zu shoppen bis zum geht nicht mehr. Seriously...die haben ein Arielle-Nerd-Shirt! Aber neeeein ich war gaaanz stark! Ich habe mir nur eine Minitube Body Lotion, Gesichtsreiniger und ein Labello. Nach Target ging es dann weiter ins Kino. Manuella und 2 weitere Girls warteten schon auf und. Wir haben dann "Getaway" geschaut. Wer "Fast and the fourio" liebt wird den Film mögen. 
nach dem Kino ging es dann für Manuella, Svenja und mich zum Airport. Kasia war so nett uns zu fahren. 
Violette wird dann irgendwann in den nächsten Stunden zu uns stoßen und um 06:30 Uhr geht unser Flug.

Werde mich dann morgen aus Chicago melden.




Tag 116: Man bin ich müde!

29. August 2013 · · 0 Kommentare

Ich weiß auch nicht, ich war heute den ganzen Tag extrem müde.

Ich bin normal aufgestanden, habe das Lunch für den Großen gemacht und ihn zur Schule gefahren.
Dann war ich erstmal bis 14 Uhr off.
Von 10 Uhr bis 12:30 Uhr habe ich geschlafen.
Ich hatte die ganze Nacht schlecht geschlafen. Erst konnte ich abends gar nicht einschlafen, erst irgendwann gegen 1 Uhr und war ich gegen 5 Uhr auch schon wieder wach. Ich konnte dann gaaanz schlecht wieder einschlafen und um 07:30 Uhr hat auch schon der Wecker geklingelt.
Habe mir also einen kleinen Mittagsschlaf gegönnt. Danach war ich natürlich noch müder, aber habe mich dann um 12:30 Uhr gezwungen aufzustehen.
Habe dann ein kleines Lunch gegessen, mit meinem Freund und seiner Familie gefacetimet und dann von 14 Uhr bis 15 Uhr auf das Baby aufgepasst und dann nochmal von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Dann schnell los die Kids abholen. Eigentlich werden sie ja immer donnerstags von ihrer Oma gebracht, aber die konnte diese Woche mal nicht. 
Um kurz nach 6 waren wir dann wieder zu Hause und es gab Abendbrot. Außerdem habe ich mein erstes Banana-Bread gegessen. Oh mein Gott soooo lecker! Kein Wunder, dass die Amis das lieben! Ich werde das in Deutschland dann auch mal für meine Liebsten machen. 
Dann habe ich mit Baby auf dem Arm den Großen ins Bett gebracht. Dieser musste leider die ganze Zeit zicken und daher hat es überhaupt keinen Spaß gemacht. Das Baby war aber ganz artig und hat beim Vorlesen lachend aufm Bett gelegen und gebrabbelt. Er rettet mir einfach immer wieder den Tag!
Jetzt liege ich auf meinem Bett und werde dieses Mal aber wirklich früher schlafen gehen. Habe mir grade noch ne Gesichtsmaske gegönnt, wofür ich dezent von meiner Hostmum ausgelacht wurde. Meine Haut spielt hier sooo verrückt! Ich hatte in Deutschland fast nie Pickel und immer ganz trockene Haut. Hier habe ich tausende von Pickeln und fettige Haut und das obwohl ich mich hier viel gesünder ernähre -.-
Und natürlich jetzt, wo ich morgen nach Chicago fliege habe ich die meisten Pickel und Rötungen.
Ahhhh Au Pair Probleme...!

Hier kommen jetzt aber meine Bilder des Tages:






Tag 115: Its time to say goodbye...

28. August 2013 · · 0 Kommentare

nein, nicht für mich!
Meine Nachbarin fliegt nächsten Dienstag nach Hause und da ich ja am Wochenende nicht da bin sind Manuella und ich heute mit ihr Essen gegangen.

Der Tagwar eigentlich ganz okay.
Habe die Kids zur Schule gefahren, meine Hostmum war bei den Nachbarn als ich wieder kam und gegen 11 bin ich mit ihr und dem Baby Lebensmittel einkaufen. Von 12-13 Uhr hatte sie dann einen Patienten und ich das Baby. Dann war sie wieder da und von 14-15 Uhr wieder mit einem Patienten. Danach ist sie dann los mit dem Baby zum Mutter-Kind-Yoga. Mein Hostdad hat heute den Großen abgeholt und die Kleine schläft ja heute bei der Oma.
Ich war also off. Habe dann erstmal schön mit meinem Schatz und seiner Familie gefacetimet.
Dann bin ich duschen und meine Hostmum kam dann irgendwann gegen 18 Uhr wieder.
Sie hat dann Dinner gekocht und ich ihr Gesellschaft geleistet. Gegen 19:20 Uhr bin ich dann los. Manuella stand schon vor der Tür und hat auf mich und Julie gewartet.
Wir sind dann zum "Ziki Japanese Steak House". Es ist hier gleich um die Ecke und ich bin schon hundertmal dran vorbei gefahren, aber es ist mir nie aufgefallen.
Auf jede Fall war es sehr cool. Man kann halt entweder an ganz normalen Tischen sitzen oder an einer Art Theke, wo dann dein Essen vor deinen Augen zubereitet wird.
Natürlich haben wir das gemacht. Das Essen war nicht besonders special, aber die Show dafür umso besser. Wir mussten sogar essen mit unserem Mund fangen.








I really miss you!

27. August 2013 · · 0 Kommentare

Ich wollte meinem Schatz einach nur mal sagen, wie sehr ich ihn doch vermisse.
Ich weiß, euch geht diese Gefühlsduselei vielleicht auf den Wecker, aber das gehört nun mal zu meinen ungeschönten Beiträgen dazu!



Schatz, ich vermisse dich sehr!
Du bist der wichtigste Mensch in meinem Leben.
Als ich damals sie Papiere für mein Au PairJahr ausgefüllt habe und die Frage nach einer Kontaktperson kam, warst du sofort der Erste den ich dort in das Feld eingetragen habe.
Auch wenn ich weiß, dass du die Person am Telefon nicht verstehen würdest, konnte ich doch niemand anderes eintragen!
Für mich bist du Alles!
Du bringst mich immer zum Lachen, selbst wenn ich eigentlich total sauer auf dich sein will.
Du versuchst mir einfach immer alles zu bieten und ackerst dafür sogar am Wochenende.
Ich liebe dich einfach so unglaublich doll und ich glaube 4 Jahre, 156 Tage, 22 Stunden, 10 Minuten und 02 Sekunden sagen alles!
Niemals wird uns jemand auseinander bringen.
Wir sind nicht wie Bonnie und Clyde, Mickey und Minnie oder wer auch immer - wir sind besser!
Wir sind einfach wir - Biba und Bibu!

Ich freue mich, wenn ich dich in 251 Tagen wieder in die Arme schliessen kann!

<3



Tag 114: Bright side of live

· · 2 Kommentare

Gibt es die überhaupt - die schöne Seite des Lebens?

Hahahaha ich höre mich ja an wie sieben Tage Regenwetter.
Der Tag heute war einfach sinnlos und zu lang.
Ich musste heute morgen nur das Lunch für meine Kleine machen und war dann von halb 9 bis 14:30 Uhr off. Dann hatte ich von 15 Uhr bis 16 Uhr Babytime und der Kleine wollte einfach nicht schlafen. Er hat nicht geschrien oder so, abe rich hatte den Auftrag in einzuschläfern. Tja, pech! - wie meine Schwester sagen würde.
Dann um Viertel nach 4 bin ich los zur Schule, dann mit beiden Kids - stöööhn - zu Gymnastics. Dann nach Hause, die Heimfahrt war anstrengend und nervig. Man merkt, dass der Große zurück ist. Zu Hause gab es dann selbsgemacht Pizza und diese war sooo gut. Dann habe ich bei Bedtime geholfen und um 20:15 Uhr war ich endlich off und frei wie ein Vogel.
Kasia hatte schon auf mich gewartet vor meiner Tür. Ich also ins Auto gehopst und ab zu Target. Ich habe nur eine Karte gekauft für 99ct - no worries!
Jetzt bin ich zu Hause und trotz Mittagschlaf (von 9-11) bin ich hundemüde.
Also Nachti <3

In meiner Off-Zeit sinnlos Zeitungen durchstöbert und mein Traumhaus gefunden =)
Oh Mein Gott zieht euch das Haus mal auf der Internetseite rein:
www.317southherongullcourt.com

Außerdem mit Tami geskyped. 
Haha...das habe ich dann von ihr gesehen.

Englische Texte für eine meiner Schwestern übersetzt und dabei das Baby bespaßt.

Und an meinen Freund gedacht!

Tag 113: Marry Poppins oder Putzfrau?

26. August 2013 · · 0 Kommentare

Hi,

oh mein Gott bin ich fertig.
Zumba war mega anstrengend aber wieder mega gut. Ich liebe es einfach! Endlich ein Sport, der mir gefällt! Für mich ist es mehr Spaß als Sport und insbesondere kein Mord - man fühlt sich ja eher wie auf der Tanzfläche und die Bewegungen verleihem einen ein gutes Körpergefühl.

Aber nun zum Anfang...
Der Morgen war gut. Meine Hostmum hat die Kleine dann in die Schule gefahren - der Große kommt erst morgen Abend nach Hause =)
Ich hatte ja gestern mehrere Wochenaufgaben gestellt bekommen: 
1. Das Spielzeug im Wohnzimmer und im Basement zu sortieren.
2. Alles was zusammen gehört auch zusammen packen.
3. Schmutziges Spielzeug säubern und kaputtes wegschmeissen.

Bin ich nun Mary Poppins oder die Putzfrau!

Da ich heute nur wenig arbeiten musste habe ich dann gleich um 08:30 Uhr damit angefangen umd war dann auch gegen 12 Uhr fertig. Mein Hostdad hatte von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr auf den Kleinen aufgepasst und somit konnte ich das Chaos vollständig beseitigen. Jetzt können meine Kids endlich wieder sehen, was sie eigentlich für Spielsachen haben! Ich sage, dass es eindeutig zu viele sind aber whatever!
Ich habe auf jeden Fall überall geschwitzt und musste mich danach erstmal umziehen. Meine Hostmum kam dann gegen halb 1 wieder, hat kurz gestillt und ist dann auch gleich wieder los. Mein Hostdad war auch weg - blieben nur ich und die Putzfrau. Als ich dann irgendwann ganz alleine war, habe ich kurz mit meiner Prinzessin und meinem Freund gefacetimet und dann meine Wäsche gewaschen, mein Bett neu bezogen, mein Zimmer nochmal gesaugt und alle Bastelsachen der Kinder sortiert. Als meine Hostmum dann irgendwann wieder kam und gesehen hat, dass ich schon alles erledigt habe, meinte sie sie müsse sich jetzt neue Aufgaben ausdenken. Dabei habe ich ja extra alles heute erledigt, damit ich dann auch Freizeit habe wenn ich nicht arbeiten muss...stöööhn!
Nach ihrem Patienten hat meine Hostmum dann auch die Kleine abgeholt und ich habe Dinner gemacht. Meine Kleine hat sich zu Hause gleich über die "neuen" Spielsachen hergemacht und immer gefragt ob die neu sind. Ich war völlig geschockt, da sie manche Spielsachen wahrscheinlich wirklich noch nie in der Hand hatte. Selbst ich habe einiges davon noch nicht gesehen und ich hatte ja schonmal alles aufgeräumt XD
Naja, mal sehen wie lange die Sachen jetzt so sortiert bleiben....Ich wette bis Freitag ist alles wieder unordentlich.
Ich hab dann irgendwann Dinner gegessen und die Anderen auch. Dann haben wir noch ein bisschen "Robots" geschaut. Für die Kleine und das Baby war dann Bedtime und für mich Zumbatime. Wir wollen ja jetzt versuchen 2 Mal die Woche zu gehen und da ich Mittwoch, Donnerstag und  Freitag nicht kann, gehen wir morgen gleich nochmal. Ich liebe neuerdings Exercising und kriege gar nicht genug von Zumba!
Aber jetzt muss ich schlafen um morgen auch fit zu sein.

Passt auf euch auf!





Tag 112: Nichts, nichts und wieder nichts!

25. August 2013 · · 3 Kommentare

Ich habe heute einfach nichts gemacht.
Wirklich nichts!
Kann von absolut nichts berichten!
Mein Zimmer hat 4 Wände, konnte es heute mehrmals überprüfen. Der Geschirrspüler räumt sich nicht von selber ein und aus, auch dass habe ich beobachten können. Außerdem musste ich feststellen, dass sich ein 61 seitiges Rätselheft an einem Tag rätseln lässt und man nebenbei noch eine ganze Woche "Unter Uns" sehen kann (das sind circa 3 Stunden). Ihr seht nichts spektakuläres passiert.
Zum Lunch und Dinner hatte ich nichts, außer Brot und joaaa.

Tag 111: Mehr Bilder

· · 0 Kommentare

Hier noch mehr Bilder von gestern,wie versprochen!

Ich - Julia - Kasia vorm Capitol

Ich kann nicht mehr!,

Library of Congress

Finally at the stadium

Goooo DC United

Mit unserem gratis DC United Hat...Ich hab ihn uns mal wieder geklärt.
Einfach auf blond tun, lächeln und winken - hilft immer!

Wie ihr seht, ist Fußball hier nicht sehr beliebt und das Stadium halb leer.



Blogvorstellung

· · 1 Kommentare

Hi,

heute kommt mal ein Blogeintrag, der nicht über mein Au Pair Leben handelt.

Die liebe Simone von simonexxl hat meinen Blog bei sich vorgestellt und somit möchte ich sie euch natürlich auch vorstellen.
Ich schaue jeden Tag auf ihrem Blog vorbei und freue mich immer, wenn es etwas neues gibt.
Sie schreibt über alles was sie so bewegt und natürlich hauptsächlich über die Mode- und Beautywelt.
Ich habe letztens erst eines ihrer Hairstylings nachgemacht und dank ihrer einfachen Beschreibung und dem anschaulichen Video war es auch ganz einfach!
Sie besitzt nämlich außerdem einen YouTube-Kanal, auf dem sie auch immer mal wieder neue Videos veröffentlicht. 
Schaut doch mal bei ihr vorbei!

Danke, nochmal an dieser Stelle, Simone =)




Tag 111: Collegetest, Dc, Soccer game

24. August 2013 · · 0 Kommentare

Hi,

anhand des Titels könnt ihr sicherlich schon erkennen, dass heute viel los war und da ich echt nicht so viel schreiben will kommen wieder Bilder.

Mein Wecker hat um 8 geklingelt, aber ich war soooo müde und wollte einfach nicht aufstehen. Aber ich musste! Ich habe dann mit meinem Freund und seiner kleinen Schwetser, meiner Prinzessin, gefacetimet. Mein Freund ist grade seine Familie in Rostock besuchen und somit konnte ich endlich mal wieder mit der Kleinen sprechen.



Gegen 10 Uhr war ich dann mit Kasia endlich bei unserem College Placementtest und nun warten wir auf Antwort, damit wir dann am 7. September voll durchstarten können. Wir mussten einen Test machen, damit die sehen wie gut unser Englisch ist und daran entscheiden die in welche Klasse in welches Level wir kommen.
Danach ging es mit Julia zusammen nach DC. Heute war der 50. Jahrestag von der Martin Luther King Rede. Leider haben wir die Zeremonie in Washington, DC verpasst. In der U-Bahn waren wir die einzigen Weißen, was wir seeehr unheimlich fanden. Aber der gute Martin hat sich nun mal für die Rechte der Schwarzen eingesetzt! Zum Glück!!!

Es folgt nun eine virtuelle Tour durch DC. Natürlich haben wir nicht alles gesehen, aber wir sind stundenlang nur gelaufen und ich bin echt voll fertig. Im September will ich mir dann den Rest angucken und im Winter die ganzen Museen besuchen.


Washington Monument:




White House:



Capitol:




Und dann um 17:30 Uhr sind Kasia und ich zum DC United Game und Julia nach Hause.
Leider waren unsere beiden Handys aus, da Akku leer. Somit habem wir kaum Bilder machen können.
Ich bekomme morgen aber moch mehr Bilder von Kasia und diese folgen dann.
Dc United hat 1 zu 1 gegen Toronto gespielt.
Ich liebe Fußball und ich war seeehr enttäuscht von dem amerikanischen! Erstmal wird sich kaum an irgendwelche Regeln gehalten. Abseits? Kennen die das hier überhaupt!? Gelbe Karten werden anscheinend nur verteilt, wenn nichts passiert ist und wenn wirklich was passiert wird drüber hinweg gesehen usw usw...Schrecklich! Das Spiel war auch einfach schlecht, da die hier überhaupt nicht wissen, wie man Fußball spielt. Es war so ein langsames Spiel, dass selbst ich keine Lust hatte es zu gucken.



Jetzt bin ich seit 23 Uhr zu Hause und werde gleich schlafen gehen. Ich habe trotz mehrmaligem eincremen dezenten Sonnenbrand -.- 
Außerdem war das Mc Donalds food für lunch einfach schrecklich und ich habe Bauchweh! Auch bei Mc waren wir die einzigen Weißen...! Ich habe grade so meinen Burger geschafft und sonst nichts weiter. Obwohl ich zum Frühstück nur einen Müsliriegel hatte und heute nur Mc gegessen habe bin ich kein bisschen hungrig. Daher kann ich gleich beruhigt schlafen gehen.

Nachti <3 

Tag 110: "We're the Millers"

· · 0 Kommentare

Hi,

es ist jetzt 01:25 Uhr und ich bin vor 10 Minuten erst rein, daher muss ich euch leider wieder mit einem Bilderpost enttäuschen!

Der Tag heute war eigentlich richtig gut.
Hatte nur am Morgen Probleme mit dem Großen, aber naja er ist jetzt bis Sonntag mit seinen Großeltern verreist :P
Ich habe dann mit der Kleinen getuscht bis meine Gasteltern um 10:40 Uhr bis 11:40 Uhr Personal Training bei uns im Basement hatten. Mit dem gut aussehenden Fitnesstyp vom Spielplatz XD
Hatte also das Baby und die Kleine, aber sie Kleine hat sich wunderbar selber beschäftigt und nebenbei "Küss den Frosch" geguckt.
Meine Gastmutter ist dann mit dem Baby von 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr weg gewesen. Ich habe der Kleinen Lunch gemacht und sie zum Mittagsschlaf hingelegt. Vorher haben wir nich mit meiner Familie geskyped.

Ich hatte dann von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr nochmal Babytime und unser Hund musste sich dazu entschließen auf die Spielsachen zu pinkeln -.-

Meine Gasteltern sind dann auch gleich wieder los in die Schule meiner kIds zur Besprechung fürs neue Jahr.
Ich bin mit der Kleinen dann kurz zu meiner Counslerin meinen Kartoffelsalat abgeben, da ich ja später zum Meeting gegangen bin. 
Dann sind wir nach Hause. Sie hat Cinderella geschaut und ich ihr Dinner gemacht.



Das Clustermeeting war really nice und es gab leckeres Essen aus aller Welt.

Außerdem hatte unsere Counslerin T-Shirts, die sie noch übrig hatte und ich habe mir schnell das schönste genommen =)



Nach dem Clustermeeting haben wir Julia abgeholt und sind dann kurz zu Target.
Ich wollte mir eigentlich nur ein bestimmtes Shirt kaufen, welches es dann nicht mehr gab. Aber naja, ihr kennt das ja. Am Ende geht man mit tausend anderen Sachen nach Hause.
Schatz? Dies ist ein Spendenaufruf für eine arme kleine Prinzessin. Ich muss dringend zu den anonymen Shopaholics! Also bitte gib mir Geld, damit ich meinen Therapeuten bezahlen kann XD

Und dann ging es auch noch ins Kino. Der Film war mega gut! Wenn er bei euch raus kommt dann guckt ihn, aber Achtung - Lachanfallgefahr!
Im Kino haben wir dann auch nich andere deutsche Au Pairs getroffen. Männliche sowie weibliche und unsere Kassiererin war vor 2 Wochen erst in Deutschland. Sie war in Berlin und München und hat sich in Berlin verliebt. Kein Wunder, oder?

Jetzt bin ich zu Hause und ich muss um 8 schon wieder aufstehen, warum erfahrt ihr ja dann morgen.

Schlaft schön!